Zum Start in die neue Saison – gefühlt aber als Abschluss einer sehr langen vergangenen -richtete der Kreis Bergisch Land seine vorgezogenen Jugend Kreismeisterschaften aus.

Alles in allem für den Kreis ein voller Erfolg, denn die Felder waren diesmal proppevoll mit Teilnehmern aus sehr vielen Vereinen. Das riesige Schüler A Feld überraschte mich dabei am meisten, zumal sich das in den Ligen des Kreises so nicht wirklich widerspiegelt. Durchweg gut organisiert zeigte der Kreisjugendausschuss um Marcel Buddeé wieviel riesige Erfahrung wert ist.

Aus unserer Jugend gingen diesmal weniger als die Hälfte, also insgesamt 20 Teilnehmer an den Start, vor allem waren es Schüler und unsere Mädchen/Schülerinnen, die überdurchschnittlich vertreten waren. Bei den Jungen waren schon zu viele in ihrer Auszeit: So starteten nur 3 in der Jungen A und 1 in der Jungen B.

Platzierungs-Erfolge gab es aber gerade dort: So wurde Sam Dritter bei den Jungen A und qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften. Pech für Nick Lips, der im Achtelfinale an Tom Becks scheiterte. Randolf war sicher als Favorit im Jungen B Feld gestartet, erlebte aber nach tollen Spielen im Finale ein überraschendes 1:3  …  Platz 2

Bei unseren B-Schülern Simon und Leon war er das erste Turnier überhaupt. Daher zählte dort ausschließlich der olympische Gedanke 😀

Sehr erfolgreich gestaltete sich unsere Mädchenklasse. Nach erfolgreicher Gruppenphase standen sich unsere beiden Teilnehmerinnen Lea und Ann-Sophie im Halbfinale gegenüber. Erst im Finale wurde Ann-Sophies Siegeszug von Sophie Pies in knappen Sätzen 1:3 gestoppt: Patz 2 für Ann-So und Platz 3 für Lea. Hier gewann Ann-So anschließend auch erwartungsgemäß im Doppel zusammen mit Sophie Pies.

Bei den A-Schülerinnen ging es ebenfalls mit 2 Teilnehmerinnen an den Start. Während es für Paula um die ersten Turniererfahrungen ging, setzte sich Jette souverän durch und gewann am Ende im Einzel verdient. Im Doppel war der Sieg für Jette mit Alina Koch reine Formsache. Toll, dass Paula über die Gruppenphase im Doppel bis ins Halbfinale kam.

Die meisten Teilnehmer (9) schicken wir in das Schüler A Feld. Unsere komplette Bezirksligatruppe erreichte immerhin die KO-Runde/das Achtelfinale, aber dort war dann auch leider Feierabend. Auch im Doppel war leider irgendwie nichts zu holen.

Besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei unserem Jugendlichen Leo, der spontan noch für den verhinderten Nick K einsprang, und die Schüler ab 10.00h durch das Turnier betreute. Und dafür von den Kids auch gelobt wurde!

Unser letztes internes Jugend Kadertraining war dann unser Schülerkader am vergangenen Sonntag. Mit unserem Mini-, Mädchen und Jungenkader, meist am Wochenende oder auch Einheiten innerhalb der Woche vor oder nach eine Trainingseinheit geschoben, war der Schülerkader wie der Mädchenkader in dieser Saison die häufigste Kaderform in der Saison 2017/2018.

Natürlich ging es am Sonntag unter der Leitung von Isi in den 3 Stunden neben Taktik und Technik unter unserem Juni-Trainingsmotto „Gut geflippt ist halb gewonnen“ auch körperlich ganz gut zur Sache.

Auch in der kommenden Saison werden wir wieder verschiedene Kaderübungsgruppen anbieten und wollen neben den regelmäßigen Mädchen- und Schülerkader und dem sporadischen Jungenkader vor allem unseren Minibereich deutlich dabei ausweiten… Mal sehen, obs alles so (auch zeitlich) klappt?!

 

Am Samstag, den 23.6. veranstalteten wir mal wieder einen weiteren Freundschaftsspieletag, diesmal mit der Jugendabteilung des VfL Winz-Baak. Jeder Verein stellte 2 Jungen- und 1 Schülerteam. Mit 25 Kids und zig Erwachsenen am Rand ging es ab 13.30h in die 3 parallelen Spiele in der Birkenhöhe.

Im Team 1 standen sich Teile unserer neuen Bezirksliga-Jungen plus einem BL-Schüler (Sam, Leo, Randolf und Maxi) der kompletten Bezirksligavertretung von Winz-Baak gegenüber. Mehr als ein gewonnenes Doppel und je ein Einzelsieg von Sam und Leo sprangen dabei nicht raus, wobei Sam, Maxi und Leo sich jeweils noch eine 5-Satz-Niederlage gönnten. Viele gute Spiele gegen sehr sehr starke Gegner und ein 3:11 mit 15:38 Sätzen waren hier das Fazit.

Mit 2 Bezirksliga Schülern und 2 Kreisklassen Jungen ging es im zweiten Spiel gegen eine Bezirksklassen/KK Jungen-Auswahl mit zwei knapp unter 1400ern von Winz-Baak. Das 1:13 (11:41) Endergebnis täuscht aber etwas, da gerade zu Beginn viele Sätze von Tom S., Marcel, Leon und Erik erkämpft werden konnten. Unterm Strich auch hier ganz viel positives und ein sensationeller Punkt von Tom S. gegen deren starke Nr.2. Alle holten auch mal Sätze und spielten gegen die Topspieler streckenweise fast auf Augenhöhe.

Im dritten Spiel des Tages hatten wir uns mit unserer fast kompletten Kreisklassen Jungen ein knappes Spiel gegen die Schüler Kreisliga Auswahl von Winz Baak erhofft. Mit Justin, Josa, Alan, Lea und Neueinsteiger Henri gab es dann auch am Ende das beste Tagesergebnis mit 5:12 (24:41). Alan gelangen dabei als einziger TTC-er sogar 2 Einzelsiege, aber auch für Justin und Josa sprang ein Sieg heraus. Für Henri und Lea gab es viele schöne Punkte und tolle Ballwechsel. So waren wir mit den 5 aus Team 3 ebenfalls spielerisch sehr zufrieden.

Ein wirklich gelungener Nachmittag mit vielen Erkenntnissen für uns Trainer und die Spieler gegen einen super sympatischen, fairen und sehr starken Tischtennisgegner aus Winz Baak. Bis zum Winter wollen wir dann auswärts versuchen den Abstand im Rück-Freundschaftsspieletag zu verringern. Bei 9:36 Spielen könnte es durchaus gelingen, wenn auch ein Großteil unserer 9 Punkte hauchdünn im Fünften erkämpft waren …

Kurz vor den Sommerferien am 16. Juni 2018 spielten wir in der Birkenhöhe mit 31 Kindern von 8 bis 17 Jahren, den Jugend-Vereinsmeister 2018 in 2 Kategorien aus! In einem Feld A (Jungen und Schüler) und einem Feld B (Minis, B-Schüler und Einsteiger) wurden jeweils 5 Runden mit dem traditionellen Schweizer System Runde für Runde neu ausgelost. Tolle Stimmung und ein durchweg super fairer sehr motivierter Tischtennis Nachwuchs sorgten für jede Menge sportlicher Highlights. Ein großes Buffet gab’s parallel. Neben Isi und Martin war die Turnierleitung mit Ann-Sophie ideal besetzt, so dass für die Organisatoren immer wieder Zeit für ein Schwätzchen blieb 😀

In Feld B gelang unserem Neuen Finn Schmidt gleich ein ganz knapper Triumph vor Simon Fross und Dogukan Özdemir. Noch spannender verlief das A-Feld: In einer extrem engen Spitze fighteten Leo und Nick Knop in der vorletzten Runde bis dahin ungeschlagen scheinbar schon um den Turniersieg. Der bis dahin überzeugende Leo, der Nick Knop 3:2 schlagen konnte, schien bereits als Turniersieger durch, als er in der letzten Runde als Favorit auf Randolf (ebenfalls noch ungeschlagen) traf. Randolf rettete sich zuvor gegen Leon Moellmann  glücklich zu 9 im Fünften überhaupt dieses Finale. Doch gegen Leo trumpfte Randolf eiskalt auf und gewann 3:1 und den damit auch den Titel. Am Ende schaffte es Kilian nach der Auftaktniederlage noch auf Platz 2 vor Leo der wegen des schlechteren Satzverhältnisses auf Platz 3 einlief. Nick Knop ebenfalls 4:1 wurde hauchdünn Vierter.

 

Ein sehr guter friedlicher Abschluss einer spannenden und sehr erfolgreichen Jugendsaison.

Vielen Dank an die vielen sportlich fairen TeilnehmerInnen, den helfenden Eltern und Zuschauer, Josa für’s Fotografieren und ganz besonders auch Ann-Sophie für die mega Unterstützung in der Turnierleitung und all den helfenden Händen. Ein tolles Team. Es hat wieder viel Spaß gemacht!

 

 

Am Samstag ist der 1. Jungenmannschaft die Meisterschaft in der Bezirksklasse und damit der lang ersehnte Aufstieg in die Bezirksliga nicht mehr zu nehmen. Mit 7:3 wurde der Verfolger Unterfeldhaus sehr deutlich geschlagen und kann nun nicht mehr an unseren Jungs vorbeiziehen. Ein bisher großartige Saison für Sam Schäfer, Nick Knop, Kilian Salentijn, Tom Koepsell und den noch ungeschlagenen Ersatz Leo Schwarze ohne eine einzige Niederlage in den 15 Spielen bislang. Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag gelang der 2. Jungen beim 7:3 gegen Ronsdorf eine weitere Überraschung mit der sie nun sogar noch den direkten Klassenverbleib in der Bezirksklasse schaffen könnten. Leo, Kolja, Randolf und Maxi für den verletzten Nick Lips verloren dabei ausschließlich gegen den Ausnahmespieler der Ronsdorfer Julian Wulkesch.

Unser Mädchenteam konnte ihre sensationelle Erfolgsserie nach dem Aufstieg in die Bezirksliga A nicht fortsetzen. Gegen das bärenstarke Team von Holzbüttgen fehlte in praktisch allen Begegnungen zu Beginn ein Quentchen. Am Ende reichte es für Ann-Sophie, Jette und Vivien immerhin zu einem 2:8. Dennoch eine starke Leistung aller 3 gerade in den Einzeln.

Während die B-Schüler beim extremen 0:10 daheim gegen Gruiten gerade ganze zweimal vor einem Satzgewinn standen und die Jungen 4 krankheitsbedingt geschwächt mit einer Schülerformation ebenso 0:10 baden gingen, gelang der Jungen 3 mit dreifachem Ersatz auch aus dem Schülerbereich fast eine faustdicke Überraschung beim 2:8 gegen SW Velbert. Mehrfach war der dritte Punkt möglich, der so wichtig für die Tabelle gewesen wäre …

Ein schönes 5:5 erreichte unsere dritte Schüler mit Julian Orth, Alan, Moritz und dem aus der B-Schüler entliehenen Valentin.

Am kommenden Wochenende geht es gleich zweimal für unsere Jungen 2 um die Wurst: Samstag das schwere Spiel gegen Bor. Düsseldorf und am Sonntag soll versucht werden den Rücksatnd zu Dellwig zu verkürzen!

Auch wenn wir mit der Jugend diesmal wegen der für den 16.12., ab 16.00h geplanten Senioren-Vereinsmeisterschaften auf die Zeit von 12.00h bis 16.00h ausweichen mussten, hatten wir mit 31 SchülerInnen, Mädchen, Jungen und vielen Eltern dennoch fast so viele Teilnehmer wie im vergangenen Jahr.

Ein tolles Buffet und die vielen Zuschauer rundeten die wirklich nette Mittagsveranstaltung zum Jahresende würdig ab. Der weihnachtliche Miniteammodus, bei dem in jeder Runde ein neues Team ausgelost wurde, sorgte wie gewünscht, für positive Teambildung und angenehmes Miteinander. Überhaupt waren es viele gute aber vor allem faire und friedliche Spiele.

Am Ende gab es sicher auch „sportliche“ Sieger, denn die gehören beim Tischtennis stets dazu. Im A/B Feld gelang es Tom Schaudinn sich vor Tom Koepsell, Sam Schäfer, Maximilian Möllmann und Leo Schwarze zu platzieren.

Im C/D Feld holte Lea Mittelmann von Cankan und Dogukan den Gesamtsieg.

Schade, dass wir erst Freitagabend die kurzfristige Absage der Senioren Vereinsmeisterschaften erfuhren, sonst hätten wir das tolle Turnier wieder schön mit nem Fußball-Weihnachtsturnier wie in den vergangenen Jahren enden lassen können. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und wird dann im Januar einfach noch gesondert reingeschoben, versprochen. Dann vielleicht mal mit Bayer oder Union zusammen?!?

Sehr gefreut haben wir uns, dass neben Granne und Heike auch Martin Schneider geschafft hatten, bei uns als Vertreter der Senioren trotz des ganzen Weihnachtstrubels vorbeizuschauen.

Mit seinen Toast-Bratwürstchen setze Sven Schäfer dabei einen kulinarischen Höhepunkt, der einen sommerlichen Hauch für uns alle in die Halle wehen ließ …

Allen an dieser Stelle fröhliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch!
Isi und Martin

 

Wieder einmal wurde unsere Jugendvereinsmeisterschaft zu einem goßen Spektakel mit einer tollen Beteiligung von diesmal 39 Spielerinnen und Spielern von 8 bis 18 Jahren. In insgesant 3 Klassen wurde primär altersbezogen gespielt. In einer Jungenklasse (14), einer A-SchülerInnen (17) und einer B-SchülerInnen (Einsteiger) (8) Klasse spielten die Kinder und Jugendlichen zwischen 14.00h und 18.00h in tollen spannenden und durchweg fairen Spielen um Siege und vor vor allem Spaß. Sehr viele Eltern und Verwandte waren wieder mit dabei und halfen auch beim gemeinsamen Buffet. Nach insegsamt 72 Spielen war Sam erneut Sieger bei den Jungen (2.Leo, 3. Nick K), Emil Sieger bei den A-SchülerInnen (2. Jesaja, 3. Max) und Valentin Sieger bei den B-SchülerInnen (2.Vincent, 3. Jonas). Es war eine sehr nette, spaßige und sportlich sogar überdurchschnittlich anspruchsvolle Runde. Dank an allen, die dabei waren und zu einem schönen Tag beigetragen haben!

Am Samstag, 20.5., gelang Jette Lips bei den Schülerinnen B in der Endrunde der Bezirksrangliste eine faustdicke Überraschung. Mit tollen 5:2 Spielen als unbekannte Außenseiterin gestartet, reichte es am Ende zu einem zweiten Platz mit dem sie sich für die nächsthöhere NRW Rangliste Mitte Juni qualifizieren konnte. Damit machte sie sich selber ein tolles Geschenk genau an ihrem Geburtstag. Gecoacht wurde sie erneut erfolgreich von ihrem Bruder Nick, der in dieser Saison bei seinen Betreuungen unserer Minis ein goldenes Händchen bewies …

Jette (r.) mit großartigem Erfolg

Erstmalig hatten wir zwei Vertreter in diesem Jahr bei der Bezirksranglisten Zwischenrunde dabei. Die Reise führte in die Ferne nach Kamp-Lintfort. Trotz guter Vorstellung konnte sich Tom Schaudinn bei den B-Schülern leider nicht für die Finalrunde qualifizieren. Ganz anders Jette Lips, die die B-Schülerinnen Konkurrenz in ihrer Gruppe dominierte und sich nun als Gruppensiegerin vielleicht sogar im Finale etwas ausrechnen kann?!?