Nach einigen gegnerischen Spielabsagen blieben am Ende nur noch 4 Heimspiele für unsere Jugend übrig. Der Start mit den beiden Teams des 1.TTC Heiligenhaus war aber in jeder Hinsicht schon etwas schönes außergewöhnliches. Zuerst spendierten uns die Heiligenhauser mit Coach Alex Klein für jeden Spieler und Betreuer einen St. Martins Weckmann und dann gab es sehr spannende aber nette faire Spiele.

Die 2. Jungen 18 musste sich leider auch krankheitsbedingt mit 4:6 im Topspiel der Jungen 18 – Kreisklasse geschlagen geben. Dabei waren Paula und Josa im Doppel erst nach 0:2 aufgewacht verloren aber leider knapp mit 1:3. Überraschend mogelten sich Valentin und Friedrich aber mit 3:2 im zweiten Doppel durch. Als oben dann beide Punkte (Josa sehr knapp) abgegeben wurden, mussten unten schon beide kommen: Paula holte ihren locker 3:0 aber Valentin verlor unglücklich in einem sehr knappen Spiel 2:3. Oben überzeugte im Anschluss Josa zum 3:4. Leider hatten Friedrich und Paula in ihren zweiten Spielen nicht mehr viel entgegen zu setzen, bevor Valentin noch auf 4:6 verkürzte.
Die 2.Jungen 15 erkämpfte sich gegen das dezimierte Team der Jungen 15 von Heiligenhaus ein hausdünnes 6:4 und beenden die Hinrunde somit als Tabellenerster. Sehr stark zeigte sich bei uns Leonard H., der alle Spiele deutlich gewinnen konnte. Ebenso blieb Sven ungeschlagen und was mein Trainerherz besonders freut: Er setze tatsächlich mutig das neu gelernte dieser Trainingswoche konsequent ein … und das richtig gut 😀

Um 15.00 ging es dann in die nächsten zwei Heimspiele:
Die 1. Jugend15 empfing in Bestbesetzung mit TV Ratingen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter. Am Ende stand es 0:10, doch schon die 5 gewonnen Sätze zeigten, dass deutlich mehr möglich gewesen wäre. Unglücklich verloren Batuhan und Hendrick ein sehr starken Doppel zu Beginn mit 2:3. Paula und Clara waren im Doppel etwas deutlicher von einem Sieg entfernt. Im Einzel waren es bei Clara, Batuhan und Paula in allen Partien nur ein hauch der zum Erfolg fehlte. Dennoch gute Spiele die dauerhaft einiges noch erwarten lassen. Hendrick war diesmal noch etwas überfordert von den wirklich sehr fertigen starken Gegnern.
Unsere zweite Mädchen musste auf Alina verzichten und hatte gegen den erstaunlich starken Tabellenletzten TUSEM Essen alle Hände voll zu tun um am Ende durch einen 7:3 Erfolg an der Spitze der Tabelle zu bleiben. Die nette Truppe von TuS Xanten könnte unsere Mädchen allerdings am letzten Spieltag noch an der Spitze ablösen. Verdient hätten sie es sicherlich auch.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.