Zum ersten Mal gestalteten der TTC Wuppertal und Union Velbert ein gemeinsames Trainingslager mit 8 Union- und 8 TTC-SpielerInnen. An zwei Tagen ging es in großer Gruppe, mit 5 Trainern und 4 Balleimerstationen um das Thema „Rückschlag“.

… gab es beim 5 Spiele Heimspiel Marathon der Jugend am 17.9. in der Birkenhöhe am zweiten Spieltag zu erleben. Am Ende standen 4 Siege und eine knappe Niederlage zu Buche. In jeder Hinsicht ist dies eine sehr positive Überraschung.

jugend-ruecken-dsc_1895

Um 13.00h starteten die ersten 3 Spiele. Mit Jannik und Leo aus der Jungen 3  gelang der stark gebeutelten Jungen 2 gegen einer der Ligamitfavoriten Lennep ein sensationeller 8:2 Erfolg. Die beiden überzeugten im unteren Paarkreuz und blieben dort ungeschlagen!

Noch unglaublicher war der 6:4 Sieg der Jungen 3 gegen Wermelskirchen. Ohne die zwei an die Jungen 2 Ausgeliehenen plus dem Ausfall von Noah blieb im Prinzip mit Randolf nur ein einziger Stammspieler aus dem Team übrig. Mit Daniel (wenige Einsätze in der letzten Saison in der Schüler 3), dem Debütanten Jan Hendrik und Tom Schaudinn aus der Schüler 2 wurde die Mannschaft erfolgreich ergänzt. Nach zwei tollen Doppelpunkten blieb Randolf oben ungeschlagen während Daniel bei zwei knappen 1:3 Niederlagen absolut überzeugte. Unten gelang sowohl Tom als auch Jan sein erster Zähler.

Mit einem 6:4 überzeugten Arvin (2:1), Hadi (1:1), Julius (1:1) und Vincent (1:1) bei ihrem Auftritt für unsere B-Schüler. Dass auch noch das allererste Doppel ever von Hadi und Julius gewonnen wurde war besonders schön! Insgesamt ein tolles faires Spiel gegen sehr nette Remscheider.

Nach den ersten 3 Begegnungen war es mit der ruhigen und entspannten Atmosphäre in der Birkenhöhe erst einmal vorbei!

Um 15.30h ging es dann für unsere Jungen 1 in das schwere Bezirksklassen-Spiel gegen TUSEM Essen 3 und für unsere Schüler 2 in der Kreisliga gegen den Haaner TV so richtig zur Sache! Nach noch ruhigen Doppeln wurden beide Spiele immer emotionaler und es gab neben Wutausbrüchen, kaum unterdrückten Tränen auch jede Menge lautstarken Jubel auf beiden Seiten. Am Ende gewann unsere Jungen 1 deutlich 7:3 und die Schüler 2 musste sich nach großem Kampf ganz knapp 4:6 geschlagen geben!


Am 18. Juni war es dann zum Abschluss der Saison wieder einmal soweit in einem großen internen Turnier, diesmal mit 36 Kindern von 7 bis 16 Jahren, Vereinsmeister in 3 Kategorien zu ermitteln! Feld A (Jungen, 12 Teilnehmer) und Feld B (A-Schüler, 20 Teilnehmer) spielten nach unserem im Verein traditionellen Schweizer System. Feld C (Minigruppe+Einsteiger, 4 Teilnehmer) im Gruppenmodus. Richtig gute Stimmung und ein durchweg super fairer sehr motivierter Tischtennis Nachwuchs sorgen für eine tolle Stimmung. Ein tolles Buffet wurde parallel von den vielen Eltern verwaltet und natürlich auch von allen Kids genutzt 😀 In Feld C setzte sich Jette Lips vor Lea Mittelmann in den Gruppenspielen deutlich durch, während Feld B bis zum letzten Punkt von extremer Spannung getragen wurde: Hier gewann Ann-Sophie Stoffel vor Julian Orth. Im A-Feld gab es zwar die eine oder andere kleine Überraschung in den Spielen, nicht aber bei der Endplatzierung: Sam Schäfer siegt vor Tom Koepsell.

Am Ende war es ein sehr schönes sportliches Highlight als ersten Abschluss der vergangenen Saison, das auf eine vielversprechende neue Saison nach den Sommerferien hoffen lässt!

4. Spieltag: Jugend immer stärker! An diesem Wochenende ging es  für die Jugend in eine Art Hinrunden-Halbzeitpause. Die A-Schüler1 unterstrich am Samstag mit einem tollen 7:3 gegen Bor. Mönchengladbach ihren guten Start und bleibt auf dem zweiten Platz in der Bezirksliga. In dieser tollen Verfassung ist ein Platz im ersten Tabellenittel am Ende durchaus nicht unmöglich. Vor […]

Um 10.30h startete die Schülerrunde mit unserer Schüler-Vertretung.
Tor:
Nick Knop, Randolf Woermann / Abwehr und Mittelfeld: Kilian Salentijn, Kolja Mittelmann, Matteo Timpert, Leo Schwarze, Sebastian Langer / Sturm: Nick Lips, Jannis Broerse
Nach leichten Startschwierigkeiten wurde SV Bayer 2 mit 5:0 vom Platz gefegt; leider verletzte sich unser Goalgetter Nick Lips dabei so sehr, dass ein weiterer Einsatz nicht mehr möglich war! Coach Martin startete dann „siegesgewiss“ in die zweite Partie mit der zweiten Reihe. Und nach vielen nicht wirklich überzeugenden Minuten fiel in der 7. Minute dann schließlich das erste Tor, aber … zu allem Überfluss auf der falschen Seite! 1:0 für die Außenseiter von Schwelm. Auch nach den Auswechslungen schien nun der Knoten nicht mehr platzen zu wollen. Zum Glück gelang Jannis der Ausgleich eine Minute vor Schluss – damit war Platz 2 sicher und Platz 1 noch möglich. Im Finale gegen die Erste von Bayer hatten unsere Schüler zwar die ersten beiden Chancen, aber dann fegten die bärenstarken Bayeraner wie ein Wirbelsturm über die TTC-Schüler hinweg. 1:4 hieß es am Ende und Nick Knop hatte sich in dieser Partie als überragender Keeper Eindruck verschafft. Mindestens ein Dutzend Glanzparaden verhinderten ein Debakel.
Platz 2 war am Ende absolut ok und unsere Truppe zeigten bei ihrem ersten Auftritte bereits wie viel Potential auch fußballerisch in ihr steckt 🙂

Die Seniorenklasse sollte eigentlich um 12.30h starten.
Tor:
 Martin Stache / Abwehr und Mittelfeld: Torsten Schwabedissen, Ismail Bimoussa, Martin Brodkorb, Frank Gerecke, Patrick Seifert, Marcel Hübner  / Sturm: Marco Klein, Benjamin Penschinski
Lange lange und nochmals lange mussten die Mannen um TTC-Organisator Patrick auf ihren ersten Einsatz warten. Bis dahin hatte man bereits neben einem Regelchaos und leider etwas überforderten Bayer-Jugend-Schiedsrichtern auch schon mehrfach eine echte Rudelbildung verfolgen können. Vor allem der WSV (egal ob jung oder alt) diskutierte fast nonstop, reklamierte, legte Protest ein, spielte auch mal einfach zu Sechst. Auf jeden Fall bot sich dem Publikum und dem wartenden TTC-Tross so ein buntes Programm vor dem ersten eigenen Spiel 😉 Das wurde schließlich gegen einen sehr netten und guten ASV Tönisheide etwas zu deutlich 3:0 gewonnen. Gegner 2 war dann der WSV. Sportlich wirklich stark, doch selbst gegen uns gab es eine schier unglaubliche Szene, bei denen 5-6 Rot-Weiße dem Schiedsrichter und uns ganze neue Fußballregeln laustark diskutierend einflößen wollten. Das 1:1 am Ende war soweit ok. Beim 1:0 gegen den NTV, wurde dann ein taktisch und technisch sehr guter fairer Gegner in Schach gehalten. Vor dem letzten Spiel hatten die „Jungen Wilden“ vom WSV unseren Gegner Schwelm mächtig in Rage gebracht und so gab es eine ganz schön fetzige körperbetonte Schlacht (allerdings nie unfair), die wir in allerletzter Minute 3:2 für uns entschieden konnten! Im Halbfinale gelang es dann dem SSV Germania den allseits so beliebten WSV mit viel Glück nach 7-Meter-Schießen aus dem Turnier zu befördern. Unser anschließendes Halbfinale gegen den SV Bayer konnten dann kaum noch Zuschauer und Teams sehen …! Nunja, für uns war das Turnier dann 2 Minuten vor Spielende mit dem 0:1 gegen Bayer beendet, da wir es kaum  schafften, zwingend vor deren Tor zu kommen. Das Finale gewann schließlich Germania mit 3:1 gegen Bayer!

Trotz einiger unschöner Randerscheinungen (mit denen wir zum Glück gar nix zu tun hatten) hat es uns allen viel Spaß gemacht und unser Dank geht natürlich an den SV Bayer, der mit viel gutem Willen, jeder Menge netten Helfern und tollem Einsatz & Power endlich mal wieder für ein schönes Fußballturnier unter uns Tischtennisspielern sorgte. Gerne im nächsten Jahr auf ein neues …

Maedchen-Wermelskirchen

Mitten in der Woche reiste unsere Mädchentruppe nach Wermelskirchen. Baustellen, Staus, Regen und eine schön versteckte Halle waren die ersten Eindrücke bis das Spiel relativ pünktlich um 18.20h beginnen konnte. Antonia erlebte gleich zu Beginn neben der Doppelniederlage von Ann-Sophie-Mirja eine Art „Phantomspiel“  … gespielt, verloren und am Ende doch nicht gewertet (Formularzeile wurde vertauscht ;P ). Viele spannende ausgegliche Spiele folgten. Bei gewöhnungsbedürftigen Zählversuchen der sehr netten Wermelskirchener Mädchen gelang es immer wieder eine mädchentypische Diskussionskultur um allerlei Dinge rund ums Tischtennis zu entwickeln. Wer hat denn nun den Aufschlag? War der Ball noch dran? Stop oder nicht Stop? Wer schlägt gegen wen auf? Wann ist denn überhaupt Wechsel im Fünften? etc 😀

Die wirklich gute Leistung von Mirja im dritten Spiel wurde dann leider ebensowenig im 5.Satz belohnt wie das 5-Satz-Drama von Ann-Sophie im Spitzenspiel. So gab es insgesamt leider nur 4 Punkte (4:6) nach gut zweieinhalb Stunden Nettospielzeit und schon in der Halle gab es gegen 20:30h nicht die ersten Gähner … und bei weitem nicht die letzten, denn die Rückfahrt hatte es ja auch noch in sich … und fühlte sich irgendwie wie „Mitternacht“ an *lol

Alles in allem eine nette Nachtschicht, leider ohne den ganz großen Wurf, der allerdings zum Greifen nahe war …

Klasse Atmospäre also! Bei allerbester Stimmung starteten wir mit den Doppel 1:1. Danach setzte Basti mit einem erfolgreichen 9er Krimi zwar seine Fehlaufschlagsorgie aus dem Doppel fort, aber es reichte im Einzel dennoch zu einem hauchdünnen wichtigen Sieg in dieser Phase (Daran sieht man, dass TT nicht NUR ein Aufschlagspiel ist). Der dritte Punkt wars zu diesem Zeitpunkt schon, denn zuvor hatte Kilian locker flockig mit seinem „Lieblingsausleioschläger“ ein 3:0 hingelegt. Unten dann Dramatik pur mit Happy End. Paul K und Kolja konnten sich jeweils ganz knapp 3:2 durchsetzen (Zwischenergebnis 5:1, zwar schmeichelhaft, aber …)

Spätestens danach war der Knoten endgültig geplatzt: Mit 4 satten 3:0 Siegen fuhren unsere vier im Anschluss ein deutliches 9:1 schließlich überraschend sicher ein: 4 Punkte für die Tabelle, mal was ganz anderes!

Irgendwie war das ein richtig tolles Match mit allerbester Stimmung bei uns, in der Halle und ebenso bei den lustigen Kids von Union. So macht Tischtennis richtig Spaß und den hatten wir bei einem richtig netten Ausflug nach Neviges …