Am Samstag, 20.5., gelang Jette Lips bei den Schülerinnen B in der Endrunde der Bezirksrangliste eine faustdicke Überraschung. Mit tollen 5:2 Spielen als unbekannte Außenseiterin gestartet, reichte es am Ende zu einem zweiten Platz mit dem sie sich für die nächsthöhere NRW Rangliste Mitte Juni qualifizieren konnte. Damit machte sie sich selber ein tolles Geschenk genau an ihrem Geburtstag. Gecoacht wurde sie erneut erfolgreich von ihrem Bruder Nick, der in dieser Saison bei seinen Betreuungen unserer Minis ein goldenes Händchen bewies …

Jette (r.) mit großartigem Erfolg

Um 10.30h startete die Schülerrunde mit unserer Schüler-Vertretung.
Tor:
Nick Knop, Randolf Woermann / Abwehr und Mittelfeld: Kilian Salentijn, Kolja Mittelmann, Matteo Timpert, Leo Schwarze, Sebastian Langer / Sturm: Nick Lips, Jannis Broerse
Nach leichten Startschwierigkeiten wurde SV Bayer 2 mit 5:0 vom Platz gefegt; leider verletzte sich unser Goalgetter Nick Lips dabei so sehr, dass ein weiterer Einsatz nicht mehr möglich war! Coach Martin startete dann „siegesgewiss“ in die zweite Partie mit der zweiten Reihe. Und nach vielen nicht wirklich überzeugenden Minuten fiel in der 7. Minute dann schließlich das erste Tor, aber … zu allem Überfluss auf der falschen Seite! 1:0 für die Außenseiter von Schwelm. Auch nach den Auswechslungen schien nun der Knoten nicht mehr platzen zu wollen. Zum Glück gelang Jannis der Ausgleich eine Minute vor Schluss – damit war Platz 2 sicher und Platz 1 noch möglich. Im Finale gegen die Erste von Bayer hatten unsere Schüler zwar die ersten beiden Chancen, aber dann fegten die bärenstarken Bayeraner wie ein Wirbelsturm über die TTC-Schüler hinweg. 1:4 hieß es am Ende und Nick Knop hatte sich in dieser Partie als überragender Keeper Eindruck verschafft. Mindestens ein Dutzend Glanzparaden verhinderten ein Debakel.
Platz 2 war am Ende absolut ok und unsere Truppe zeigten bei ihrem ersten Auftritte bereits wie viel Potential auch fußballerisch in ihr steckt 🙂

Die Seniorenklasse sollte eigentlich um 12.30h starten.
Tor:
 Martin Stache / Abwehr und Mittelfeld: Torsten Schwabedissen, Ismail Bimoussa, Martin Brodkorb, Frank Gerecke, Patrick Seifert, Marcel Hübner  / Sturm: Marco Klein, Benjamin Penschinski
Lange lange und nochmals lange mussten die Mannen um TTC-Organisator Patrick auf ihren ersten Einsatz warten. Bis dahin hatte man bereits neben einem Regelchaos und leider etwas überforderten Bayer-Jugend-Schiedsrichtern auch schon mehrfach eine echte Rudelbildung verfolgen können. Vor allem der WSV (egal ob jung oder alt) diskutierte fast nonstop, reklamierte, legte Protest ein, spielte auch mal einfach zu Sechst. Auf jeden Fall bot sich dem Publikum und dem wartenden TTC-Tross so ein buntes Programm vor dem ersten eigenen Spiel 😉 Das wurde schließlich gegen einen sehr netten und guten ASV Tönisheide etwas zu deutlich 3:0 gewonnen. Gegner 2 war dann der WSV. Sportlich wirklich stark, doch selbst gegen uns gab es eine schier unglaubliche Szene, bei denen 5-6 Rot-Weiße dem Schiedsrichter und uns ganze neue Fußballregeln laustark diskutierend einflößen wollten. Das 1:1 am Ende war soweit ok. Beim 1:0 gegen den NTV, wurde dann ein taktisch und technisch sehr guter fairer Gegner in Schach gehalten. Vor dem letzten Spiel hatten die „Jungen Wilden“ vom WSV unseren Gegner Schwelm mächtig in Rage gebracht und so gab es eine ganz schön fetzige körperbetonte Schlacht (allerdings nie unfair), die wir in allerletzter Minute 3:2 für uns entschieden konnten! Im Halbfinale gelang es dann dem SSV Germania den allseits so beliebten WSV mit viel Glück nach 7-Meter-Schießen aus dem Turnier zu befördern. Unser anschließendes Halbfinale gegen den SV Bayer konnten dann kaum noch Zuschauer und Teams sehen …! Nunja, für uns war das Turnier dann 2 Minuten vor Spielende mit dem 0:1 gegen Bayer beendet, da wir es kaum  schafften, zwingend vor deren Tor zu kommen. Das Finale gewann schließlich Germania mit 3:1 gegen Bayer!

Trotz einiger unschöner Randerscheinungen (mit denen wir zum Glück gar nix zu tun hatten) hat es uns allen viel Spaß gemacht und unser Dank geht natürlich an den SV Bayer, der mit viel gutem Willen, jeder Menge netten Helfern und tollem Einsatz & Power endlich mal wieder für ein schönes Fußballturnier unter uns Tischtennisspielern sorgte. Gerne im nächsten Jahr auf ein neues …

Die Trostrunde ging durch das frühzeitige Ausscheiden von Aleyna in Gruppe 1 und das Ausscheiden von Marion nach der Gruppenphase organisatorisch irgendwie den Bach runter. Doch auch wenn hier falsche Paarungen gespielt wurden, da ja ganz besonders spätestens in so einer TROST-Runde der Weg das Ziel ist, war doch alles gut wie es war und es gab für alle „Looser“ sogar noch richtig nette knappe Spiele 🙂

In der KO-Hauptrunde spielten natürlich noch alle 8 Qualifizierten – also gelang es der Turnierleitung in diesem Bereich entsprechend der deutlichen Vorgaben auch die korrekten Begegnungen abzuleiten:
Patrick (2:0 vs. Jörg) und Christoph (2:0 vs Arno) konnte dabei mit recht mühelosen 2-Satz-Siegen Kräfte sparen, während Marco (2:1 vs Jens) und Brocki (2:1 vs Krücky) bereits ans Limit gehen mussten.

Im Halbfinale wackelte Favorit Christoph (2:1 vs Brocki) zum zweiten Mal an diesem Tag, aber fiel nicht … 😉
Patrick (2:0 vs Marco) erreichte sein Finale hingegen mit reiner Weste.
Dennoch behielt Christoph im „erwarteten“ Finale mit 15:12 im dritten Satz beim letzten Drama des Tages wieder einmal die Oberhand und konnte diesmal sogar mit einem Final-SIEG den goldenen Pokal entgegen nehmen. Na also!
Dritter wurde übrigens Bocki.

VM 09 06 2013 003Damit es für die Teilnehmer aus den tieferen Mannschaften ein wenig reizvoller werden sollte, spielten wir mit einer kleinen Vorgabe – pro 100 TTR-Punkte ein Punkt Vorsprung. Ein oder zwei Punkte Vorgabe brachte meist nicht den entscheidenden Vorteil, aber mit vier oder fünf Punkten pro Satz im Rücken war für den underdog schon mal zumindest der eine oder andere Satz drin. Da konnten wir auch gleich am neuen System beim Horst-Harzheim-Turnier schnuppern.Nach altbewährtem System, also in mehreren Runden, bei denen keiner vorzeitig ausscheidet, gab es einen, der an diesem Tag der Nervenstärkste war: Patrick Seifert blieb als einziger ohne Niederlage, auch wenn er gleich fünfmal über die volle Distanz gehen musste und dabei jeweils nur hauchdünn die Oberhand behielt. Aber er hatte mit Frank Granowski, Jens Kaldasch, Christoph Thiem, Maik Lorenzen und Ismail Bimoussa auch die mit Abstand schwerste Auslosung erwischt. Allein deshalb geht sein zweiter Titelgewinn nach 2010 völlig in Ordnung und er löst damit Christoph ab, der diesmal mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen musste.

VM 09 06 2013 099

Einen starken Auftritt hatte der Neuzugang der zweiten Herrenmannschaft, Peter Herrmann. Er schob sich mit nur einer Niederlage noch vor Jens Kaldasch auf den dritten Rang. Als beste Dame landete Rebecca Krüll immerhin auf dem zwölften Platz. Und weil es allen so viel Spaß machte, gingen nach dem Einzelwettbewerb noch 12 Doppel an den Start. 12 Platzierte des stärkeren Topfes wurden mit 12 Platzierten des schwächeren Topfes zusammengelost. Mit dabei war jetzt auch Andreas Poyda, der in der kommenden Saison die erste Herrenmannschaft verstärkt.Er erwischte mit Jürgen Hotho den vermutlich Stärksten aus „Topf 2“ und so avancierten die beiden schnell zum Favoritendoppel. Und das bestätigte sich auch, im Endspiel wurden Patrick/Martin Stache in die Schranken verwiesen. Auch das Rahmenprogramm stimmte, denn beim Grillen, selbstgemachten Leckereien und Getränken kamen alle auf ihre Kosten.

 VM 09 06 2013 111VM 09 06 2013 076

  VM 09 06 2013 128VM 09 06 2013 108

 

HHG Aus 2014

  
 
  
 
 
Falls beim Öffnen der Seite eine Fehlermeldung erscheint, bitte den Cache (Speicher) leeren und Internet erneut starten. Oder in der Fehlermeldung die jeweiligen Reiter anklicken. 
 
 
 
 HHG2013 Uebersicht HHG BuffetHHG2013 St Brock
 
Folgend ein paar Infos zum Turnierablauf
 

 

 
Wie im letzten Jahr werdet Ihr bei unserem Turnier nach Eurem Q-TTR Wert in die jeweilige Spiel-Klasse eingestuft. Ihr solltet also möglichst Euren Q-TTR Wert wissen und bei der Meldung angeben (Stand: Mai 2014).

  1. Die TTR-Werte Einteilung der Spielklassen gilt für das Team (Addition beider Spieler/innen).
    Ganz wichtig: nur die Einteilung erfolgt per Q-TTR Wert, Euer TTR-Wert wird durch die Teilnahme am Turnier nicht beeinflusst.
  2. Vorgaberegelung:
    In allen Klassen gibt es pro 100 Punkte TTR-Wert Differenz 1 Punkt Vorgabe bis max. 5 Punkte! Im Doppel werden die Punkte der Spieler/innen addiert und es gibt je 200 Punkte Differenz 1 Punkt Vorgabe, auch hier bis max. 5 Punkte!
  3. Auch in diesem Jahr kooperieren wir wieder mit der Tischtennisabteilung des SV Bayer Wuppertal. Das Turnier findet somit wieder im Bayer Sportpark statt.

    Adresse:
    Bayerhalle (BH) Rutenbeck
    Unten vorm Steeg
    42329 Wuppertal

  4. Da wir Gruppenspiele garantieren möchten, haben wir die Teilnehmer/innenzahl auf 32 Teams pro Klasse begrenzt, um allen Beteiligten auch einen möglichst pünktlichen und reibungslosen Ablauf garantieren zu können.
    Nachmeldungen werden somit auch nur zum Auffüllen der Felder angenommen.  
 
Also nicht zögern, wir freuen uns auf Euch.


Kuchen

 

Buffet

Es fehlte uns an nichts, danke an alle Spender.

Der grobe Ablauf stand vorher schon fest. Wie im letzten Jahr wollten wir auch diesmal die Mixed-Paarungen vor jeder Runde neu losen. Dies ist nicht nur am fairsten, sondern hat auch den Charme, dass Gespräche an der Platte nicht Mangelware wurden. Zugegeben manch einer braucht dazu gar keinen Partner, aber die meisten finden es doch netter. Gerade für TTC Neulinge ergibt sich so eine gute Gelegenheit einander kennen zu lernen.

 

 

Unklar war nur wie viele Runden wir spielt wollten. Ein paar einzelne sprachen von 6 bis 7 Runden??

Tommy2

 

 

Da konnte Tommy beim Zuschauen nur staunen.

Losung

Lächerlich!! Wo sind wir den hier? Beim TTC oder im Kindergarten? Wer uns kennt, der weiß, dass er mit dem Vorschlag nicht bei uns landen kann. Und seien wir mal ehrlich, es war vorher nicht wirklich unklar wie viele Runden gespielt werden, ist doch logisch! Natürlich alle die möglich sind.

Das hieß für die Damen, dass sie schlappe 15 und die Herren 13 Mixed spielen würden. Und außer vereinzelte, leise Jammerlaute, sprach keiner ernsthaft dagegen. Alles andere hätten wir auch nicht gehört!

BabysNachdem das geregelt war, wir uns mit unserem umfangreichen Buffet, Kaffee-Tafel, Deko-Lichterschlauch und Sitzgruppe gemütlich nieder gelassen hatten konnte es losgehen. 

Marie

Start 15:00 Uhr

Es gingen immer 11 Mixed und eine Herren-Paarung an die Platten und zwei Herren mussten pro Runde aussetzen. Eigentlich eine optimale Sache!!

Denn sooo hatten auch die Herren eine Chance den Abend konditionell zu überstehen.

Jeder wollte den Titel der Mixed-Königin, des Mixed-Königs für sich beanspruchen. Aber verzwickt, verzwackt, ist es nicht nur wichtig einen starken Partner an seiner Seite zu wissen, sondern mit vermeintlich schwächeren Kollegen, auch einen schwächeren Gegner zu gelost zu bekommen. Aber schwach ist echt relativ, denn mir sind keine Schwachen Gegner begegnet.

J Wo  Brocki Franzi
IMG 4346IMG 4338 Andreas

So nahm das Turnier seinen Lauf und nach und nach kristallisierten sich erste Favoriten heraus. Auffällig bei den Damen, Bianca. Sie war in Runde 10 immer noch ungeschlagen und setzte sich so recht unangefochten an die Spitze. Bei den Herren ging es diesmal weitaus knapper zu. Stefan, Patrick, Granne und Christoph lagen bis zu letzt ganz dicht beieinander.

Am Ende, Ortszeit 23:00Uhr, hieß die Mixed Königin, Bianca mit 12 von 15 gewonnenen Partien und der diesjährige
Mixed-König, Stefan mit 12 Siegen von 13 Matches. Noch mal, herzlichen Glückwunsch!

 

BI Brod

stefan
 Das Endergebnis hier im Überblick
Mixed2013
Aber was heißt am Ende?

Am Ende waren wir noch lange nicht, da noch irgendein Schlauberger die Idee hatte, „Wir könnten doch noch große Platte spielen“
Und schwuppdiwupp, stand die Konstruktion. Also schickten sich noch gut die Hälfte von uns an, nach 8 Stunden Tischtennis, Rundlauf um vier Platten zu spielen. Und hier hatten plötzlich ganz andere Kandidaten die Nase vorne. Pascal kam ein uns andere mal ins Finale und ging dort als Sieger hervor. Und auch Sarah konnte dabei ihre bekannte Laufstärke zum Vorteil nutzen.
  Grosse Pla

  

 pascal
Um 1:00Uhr beendeten wir dann den großen Spaß, da 10 kleine Ouzos noch in einer Disco ab-zappeln wollten, Bewegung soll ja gesund sein.
Nach dem großen Hallen-Feuerwerk, ließen wie unser TOP SPORT- Styling, am Eingang des Apollo 21, einer intensiven Einlasskontrolle unterziehen,  griffen für Rebecca noch mal tief in die Uralttrickkiste und ließen für sie den jugendlichen Franzi-Charme spielen.
In der netten Location machte sich dann doch schnell die Müdigkeit breit, Brodi ließ sich glatt von zwei Mädels einen Drink von Tisch klauen und Heike schafft es die Treppen nur mit Mühe und blauem Zeh zu erklimmen. Um ca. 4:30Uhr war der geniale Tag dann leider doch vorbei.
 
In der Woche darauf hörten wir dann von nicht wenigen, dass verschiedene Stellen des Körpers mit Abwehrreaktionen auf so viel Bewegung reagiert hatten (man nennt es auch Muskelkater). Aber alle waren sich einig, dass es abermals ein großer Erfolg war und wir am 04.01.2014 wieder am gleichen Ort zur Stelle sein werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Am 13./14. Juli 2013 ist es wieder so weit, die 29. Auflage unseres legendären Horst-Harzheim-Gedächtnis-Turniers steht bevor.
 
In der Ausschreibung sind soweit alle Info´s die Ihr braucht.
 
TTC 2012HHG2 20130327

 
Da es in diesem Jahr erneut einige „Neuheiten“ gibt, folgt eine kurze Erklärung dazu:
 
 
  1. Wie im letzten Jahr werdet Ihr bei unserem Turnier nach Eurem Q-TTR Wert in die jeweilige Spiel-Klasse eingestuft. Ihr solltet also möglichst Euren Q-TTR Wert wissen und bei der Meldung angeben (Stand: Mai 2013).

    Schaltfläche Hier anmelden und Teilnehmerliste
    Die TTR-Werte Einteilung der Spielklassen gilt für das Team (Addition beider Spieler/innen).

    Ganz wichtig: nur die Einteilung erfolgt per Q-TTR Wert, Euer TTR-Wert wird durch die Teilnahme am Turnier nicht beeinflusst.

    Neu ist ab diesem Jahr folgende Vorgaberegelung:
    Bei den Erwachsenen gibt es pro 100 Punkte TTR-Wert Differenz 1 Punkt Vorgabe, in den Jugendklassen pro 50 Punkte – bis jeweils max. 7 Punkte!
     

  2. Neu ist in diesem Jahr auch die Kooperation mit der Tischtennisabteilung des SV Bayer Wuppertal und der dadurch ermöglichte neue Austragungsort im Bayer Sportpark.

    Adresse:
    Bayerhalle (BH) Rutenbeck
    Unten vorm Steeg
    42329 Wuppertal

  3. Da wir in diesem Jahr Gruppenspiele garantieren, haben wir die Teilnehmer/innenzahl auf 32 Teams pro Klasse begrenzt, um allen Beteiligten auch einen möglichst pünktlichen und reibungslosen Ablauf garantieren zu können.
    Nachmeldungen werden somit auch nur zum Auffüllen der Felder angenommen. Also rechtzeitig melden!!!
 
Wir hoffen diese Änderungen sind im Sinne aller Teilnehmer und macht es für Euch noch interessanter.
 
Also nicht zögern, wir freuen uns auf Euch.

 

2013 D-A Greis / Schröder
Tv Eintracht Frohnhausen  
  D-B Stöver / Klang FTV Düsseldorf / TuRa Büderich  
  Mixed Jeremias / Hamböcker TV Dellbrück  
  Mixed-T Schon / Schoulen TTC GW Fritzdorf / TTC Mödrath  
  H-A Dietz / Erhard SV Union Velbert  
  H-B Erhard / Andree SV Union Velbert / SSV Germania Wuppertal  
  H-C Hermes / Michalke Spvgg. Meiderich 06/95  
  H-D Loepke / Kremp TTC Wuppertal  
  J-A Fleger / Schlüter TTC Solingen Wald  
  J-B Staubach / Köfeler SV Bayer Wuppertal  
  S-A Schweika / Wulkesch TTV Ronsdorf  
  S-B Schweika / Wulkesch TTV Ronsdorf  
         
2012 D-A Jaspers / Küppers TTC Waldniel  
  D-B Fouchs / Lenhart
TTC Wuppertal  
  Mixed Meier / Troschka TTF Schwelm  
  MixedT Schon / Schoulen
TTC Fritzdorf / TTC Mödrath
 
  H-A Pellny / Wahl TTC Bärbroich / DJK Quettingen    
  H-B Hungenberg / Strehlow TTC Mödrath  
  H-C Nicolai / Goldhammer TTC Duisdorf  
  H-D Lehmann / Helten SV GA Steinenbrück  
         
         
2011  
D-A    Hartmann / Meier         
TTF Schwelm Plazierte der Herren-D Klasse
  D-B Schornstein / Liffmann      
Haarener TV dsci0998
  Mixed Urbahn / Offermann TTC Bärbroich / TTC Brauweiler

 

H-A Reichelt / Ostermann TTC Detmold-Jerxen
  H-B Martin / Voss TTV Kickenbach / TV Attendorn
  H-C Greifenhagen / Uyanik
VFL Bochum / TTC Hagen
  H-D Schulz / Hudel SV Oberbilk / SG Westerwald
  H-E Bastgen / Sikora BC Bliesheim
  J-A Erhard / Hübner SV U. Velbert / SSV G. Wuppertal
  J-B Duck / Wulkesch TTV Ronsdorf
  S-A Frey / Yan 1. NTTC Neuss
  S-B Schorscher / Ippers DJK Holzbüttgen / TG Neuss    
  S-innen  
Schomann / Wülker SC Arminia Ochtrup
         
         
2010 
D-A Hartmann / Meier TTF Schwelm Damen-A Halbfinale
  D-B Predziute / Kramer SC Arminia Ochtrup

dscf4378

  Mixed Küppers / Terworth TuS Wickrath / Meidericher SC
  H-A wegen Fußball WM  
ausgefallen
  H-B Cornelius / Broermann TuS Neviges / TTC Lövenich
  H-C Entz / Siam SuS Bertlich
  H-D Fleddermann / Kemmesies TTV Kevelaer-Wetten
  H-E Bastgen / Sikora BC Bliesheim
  J-A Buchholz / Konopatzki       
Rotenburger SC / FC Schalke 04
  J-B Seidel / Szymczak TSC Eintracht Dortmund
  S-A Behrend / Wever Bor. Düsseldorf / Mettmann Sport
  S-B Dahlhaus / Luckey LTV Wuppertal
  S-innen Schomann / Wülker SC Arminia Ochtrup Kipp / Stoffel und Draese / Heide
         
         
2009 D-A Förster / Jeremias TuS Wickrath / SV Kamp Lintfort Plazierte der Damen-B Klasse
  D-B Bergmann / Langosch TuS Scharnhorst

dsc00023kkk.jpg2

Krüll, Fischer, Langosch, Bergmann, Arens, Bake

  Mixed Hartmann / Wege TTF Schwelm / TTC Wuppertal
  H-S Rosenberg, R. / Broda, V. TTC Schwalbe Bergneustadt
  H-A Pigerl / Schmitz DJK Holzbüttgen / TuS Porselen
  H-B Mehrwald / Adamowsky TTC BW Datteln
  H-C Rüschenschulte / Geuting 
SC Nienberge
  H-D Czervan / Scheuvens TTBF Oberbruch
  J-A Brinkmann / Pigerl DJK Holzbüttgen
  J-B Franzen / Adamczak TG Neuss
  S-A von Diecken / Ahlers 1. FC Gievenbeck Münster
  S-B Dahlhaus / Ruprecht TTV Waltrop / SC Lüdinghausen
         
         
2008 D-A Köpper / Behrens TV Dellbrück

Sieger der Schüler-A Klasse

neu 1 img 4137k

Lucas Erhard + Marcel Hübner

  D-B Langosch / Langosch  
TuS Scharnhorst
  Mixed Behrens / Stiefel TV Dellbrück / TTC Wuppertal
  H-A Milchin / Weinstein TTC Hagen / SC Bayer Uerdingen
  H-B Klarenbach  / Scholz TTC Solingen / TTV Ronsdorf
  H-C Rabaca / Kagan DJK BW Annen / TTC Mülhausen
  H-D Henning / Zott TV Lichtenplatz
  J-A Both / Duman 1. TTC Heiligenhaus
  S-A Hübner / Erhard SSV Germania Wuppertal
  S-B Meier / Huang LTV Wuppertal
         
         
2007 D-A Stich / Weustermann DJK BW Annen

Sieger der Herren-A Klasse

134-3500kk img

  D-B Keil / Geisen Post SV Oberhausen
  Mixed Jaspers / Klarenbach TTC Waldniel / TTC Solingen
  H-A Krzywkowski / Dietz TuS Neviges
  H-B Cornelius / Nolte Remscheider TV / TTV Ronsdorf
  H-C Gansel / Behet TTV Goch
  H-D Bergmann / Schnitte SW Düsseldorf / TuS Düsseldorf
  J-A Kanwal / Grond TTG Vogelsang / TTC B.- Vochem
  S-A Duman / Metze 1. TTC Heiligenhaus
  S-B Meier / Huang LTV Wuppertal
        Marvin Dietz + Robert Krzywkowski
         
2006 D-A Hartmann / Behrens TTF Schwelm

Plazierte der Damen-A Klasse

138-3880kk img

  D-B Berger / Ludolf Barmer TV
  Mixed Koch / Gleitsmann LTV Lippstadt
  H-A Krzywkowski / Dietz TuS Neviges
  H-B Wege / Granowski TTC Wuppertal
  H-C Wolters / Hellweg TTC Champions Düsseldorf
  H-D Kortmann / Entz SuS Bertlich
  J-A Kanwal / Kötter TTG Vogelsang
  S-A Liebhold / Fishmann TSV Fortuna Wuppertal
  S-B von Gerwen / Mittelham
GSV Moers
         
         
2005 D-A Demski / Berg TTS Duisburg Plazierte der Damen-A Klasse 134-3499k img
  D-B Köpper / Stoffel BSV Bielstein / TTC Wuppertal
  Mixed Köpper / Granowski BSV Bielstein / TTC Wuppertal
  H-A Paul / Peters TTG Niederkassel
  H-B Odelga / Odelga TTC Dormagen
  H-C Erdmann / Stratetzni PSV Langendreer
  H-D Pitsch / Krause TT-SG Könighardt
  J-A Weber / Steinfeld 1. FC Köln
  S-A Classen / Hirschler ASV Süchteln
  S-B Müller / Rups Unitas Langenfeld
        Doer, Bauer, Demski, Berg, Kottnerova, Kipp
         
2004 D-A Schon / Schnitzler TTC Mödrath

Sieger der Mixed-Klasse

138-3887kk img

  D-B Bauer / Fischer ETSV Witten
  Mixed Gast / Wege ESV Wuppertal West / TTV Ronsdorf
  H-A Kühlert / Berkenkamp TuS Neviges / TTF Bönen
  H-B Knorr / Battel TTSC Mülheim
  H-C Dechamps / Gärtner 1.FC Köln
  H-D Berisha / Exner TTV Letmathe
  J-A Hübbert / Zeitsch TuS Rheinberg
  S-A Krüger / Markowski TV Volmarstein
  S-B Roll / Ludwig Herne Voerde
        Steffi Gast + Christian Wege
         
2003 D-A Müller / Jansegers TTC Bärbroich

Plazierte der Schüler-B Klasse

112-1282kk img

  D-B Draese / Altenbeck DJK Essen Stadtwald
  H-A Schettki / Gester SC Bayer Uerdingen / TTV Altenessen
  H-B Nährer / Musial TSV Ronsdorf
  H-C Müller / Völker TV Kall
  H-D Acker / Jodeit TuSEM Essen / GW Essen
  J-A Wirtz / Krämer DJK Lindern / TTC Düren
  S-A Rypa / Oberließen DJK BW Hilden
  S-B Wagner / Donnelly TSV Ronsdorf / TTC Solingen Wald
        Ledüc, Brinkmann, Wagner, Donnelly
         
2002 D-A Hartmann / Dittrich TTF Schwelm

Siegerinnen der Damen-A Klasse 2003

113-1305k img

  D-B Wiegand / Becker TTC Wuppertal
  H-A Eberhard / Lorenz DJK Hermannia Dünnwald
  H-B Yu / König 1. TTC Heiligenhaus
  H-C Remmert / Krüger TV Lichtenplatz
  H-D Stark / Rauhaus BV 04 Düsseldorf
  J-A Schettki / Milchin TTC BW Grevenbroich
  S-A Milchin / Neuser TTC BW Grevenbroich
  S-B Wagner / Chan TSV Ronsdorf / DJK Saarn
        Martina Jansegers + Nicole Müller
         
2001 D-A Offermann / Schimmelpfennig 
TTC GW Brauweiler

Siegerinnen der Damen-B Klasse

cimg1867kkcimg1882kkk

  D-B Broos / Brogi TV Dellbrück
  H-A Boden / Piezzo TuS Neviges
  H-B Dziechciejewski / Mindermann SV Marienweda
  H-C Zerbe / Schilling TTC Lechenich
  H-D Schmidt / Kopischke DJK Löwe Köln
  J-A Halcour / Wieder TTC BW Grevenbroich
  S-A Kühlert / Leines SF Dönberg / TTC BW Grevenbroich
  S-B John / Hübert TuS Rheinberg / DJK Lindern
        Nicole Brogi +Silke Boos
         
2000 D-A Hartmann / Hartmann TTF Schwelm  
  D-B Maß / Denne TTC Wuppertal  
  H-A Paul / Lewandowski FC Schalke 04  
  H-B Klarenbach / Lahn TuS Neviges  
  H-C van Büren / Hippe SV Walbeck  
  H-D Leydecker / Jäger SC Germania Reusrath  
  J-A Kelderich / Ulrich GW Schlebusch  
  S-A Bevanda / Lerches 1. FC Köln  
         
         
1999 D-A Nörenberg / Rommerskirchen 
SC Bayer Uerdingen  
  D-B Langosch / Thormann               
TuS Scharnhorst  
  Mixed Dittrich / Themel Barmer TV  
  H-A Mulabdic / Kowalzik Post SV Hagen  
  H-B Kley / Cetin SVM Moltkeplatz Essen  
  H- C Rosemann / Kaiser TTV Falken Rheinkamp  
  H-D Naujocks / Joschko TTC Bärminghollen  
  J-A Förster / Schnittker CVJM Altenbögge  
  J-B Woleyko / Alyssari TTV Altenessen  
  S-A Arsand / Wilder TTC BW Grevenbroich  
         
         
1998 D-A Hartmann / Hartmann TTF Schwelm  
  D-B Kipp / Kipp Fortuna Solingen  
  H-A Lewandowski / Aldirmaz LSG Langenberg / SVM Essen  
  H-B Dubbel / van Huck TTC BW Grevenbroich  
  H-C Rohde / Urland ASV Wuppertal / TuS Neviges  
  H-D Schleiff / Hörhold Bannstedter TTV  
  J-A Tokarski / Themel Barmer TV  
  J-B Fontana / Milicevic TV Mettmann  
  S-A Dubbel / van Huck TTC BW Grevenbroich  
         
         
1997 D-A Kopiske / Krämer TV Attendorn  
  D-B Redam / Quast TTV Falken Rheinkamp  
  Mixed Hillbrecht / Ferber TTC Wuppertal / TuS Neviges  
  H-A Ruf / Förster Borussia Düsseldorf  
  H-B Ferber / Piezzo TuS Neviges  
  H-C Wenze / Merkel DJK Ostheim / GW Schlebusch  
  H-D Möllmann / Krahn TV Hösel  
  J-A Hammes / Strack ASV Wuppertal / TTSC Mülheim  
  J-B Schmiedt / Rudolph DJK Essen Stadtwald  
  S-A Strack / Kotzan TTSC Mülheim / TuS Neviges  
  M-A Kopiske / Krämer TV Attendorn  
  S-innen Zander / Zander SG Steele  
         
         
1996 D-A Justen / Schwickert GW Lütten-Glehn  
  D-B Schlegel / Pauly PSV Castrop Rauxel  
  Mixed Gronewald / Hamböcker TTC Bärbroich  
  H-A Jungblut / Mann TTG Weitmar Munscheid  
  H-B Leis / Klein LSG Langenberg / TV Ratingen  
  H-C Meisenberg / Dockal TTC Wuppertal  
  H-D Tsilligiridis / Tsilligiridis MBTV Wuppertal  
  J-A Klein / Kisa MTG Horst / NF Rheydt  
  J-B Benkirane / Kieselmann TTC Olympia Hamborn  
  S-A Battel / Dorani SVM Essen  
  M-A Kopiske / Thiess DJK BW Annen / Kettler Ense  
  S-innen Wiegand / Ricken TTC Wuppertal / SF Dönberg  
         
         
1995 D-A Bialas / Pechr TuS Jahn Soest / TuS Holsterhausen  
  Mixed Prußeit / Granowski VFK Berlin / TTC Wuppertal  
  H-A Halcour / Wang RS Hoengen / FC Pesch  
  H-B Lubberich / Platen Borussia Düsseldorf / GW Gierath  
  H-C Stupica / Klein SV Eicken / Wuppertaler SV  
  H-D Grundlach / Damer Meiendorfer SV / VFL Odelshoe  
  J-A Kisa / Dimmig DJK Holzbüttgen  
  S-A Kopp / Stein 1. FC Köln  
  S-innen Kopiske / Thiess TuS Holsterhausen / Kettler Ense  
         
         
1994 D-B Heinen / Reginster Ecole Heusytoise / Belgien
 
  Mixed Keil / Dauber SVM Essen  
  H-A De Vrind /  Scholte TTG Lülsdorf Rheydt  
  H-B Heise / Granowski TTC Wuppertal  
  H-C Dauber / Musial SVM Essen / Wuppertaler SV  
  H-D Jodeit / Acker DJK Delling Essen  
  J-A Schlesinger / Picken SSV Kückhoven  
  S-A Leclerc / Delporte Ecole Heusytoise / Belgien  
  S-innen Delporte / Pichot Ecole Heusytoise / Belgien
 
         
         
1993 D-A Bialas / Kottmann TuS Lohauserholz  
  D-B Miskovits / Zywicki TTC Norden  
  Mixed Kottmann / Schlüter TuS Lohauserholz / TuRa Bergkamen  
  H-A Wojke / Wiedemeyer SVM Essen / ASV Tönisheide  
  H-B Bovians / Kroppen ASV Süchteln  
  H-C Klein / Musial Wuppertaler SV / TTV Knittkuhl  
  H- D Schäfer / Wikarek DJK Münster  
  J-A Sitran / Kolle TTC GW Brauweiler / TTG Lülsdorf Rheydt  
  S-A Jankowski / Schleiffenbaum ASV Wuppertal  
         
         
1992 D-A Oser / Thibo Ecole Heusytoise / Belgien

Sieger der Herren-S Klasse

lieck-lieck

  D-B Weber / Weber TTC Korschenbroich
  Mixed Eckhard / Roth SC Bayer Uerdingen / TTC RW Oberlar
  H-S Lieck / Lieck TTC Altena / MTG Horst
  H-A Toth / Ludwig TTC Mutterstadt
  H-B Dukat / Rosenkranz Post SV Bochum / TTC BW Grevenbroich
  H-C Vieten / Baatz 1. FC Köln
  H-D Karthaus / Wild TB Hückeswagen / DJK Kolping Remscheid
  J-A Sitran / Kolle TTC GW Brauweiler / TTG Lülsdorf Rheydt
  J-B Kuhn / Leclerc Ecole Heusytoise / Belgien
         
         
1991 D-A Reitz / Jansen VFL Willich Sieger der Herren-A Klasse cci15022012 00030kk
  Mixed Reitz / Lehmann VFL Willich
  H-A Eitzert / Scholz SC Buschhausen
  H-B Wolter / Jakobcic TTG Remscheid
  H-C Mausbach / Bauer TV Dellbrück
  H-D Weng / Hörhager

DJK Bolkum

  J-A Sitran / Kehler 1. TTC Köln
  J-B Knott / Senkaya Emsen Westhofen
        Spieler D. Eitzert im Vordergrund
         
1990 D-A Hartmann / Magerkurt TTC Schwelm Berghausen  
  Mixed Gronewald / Hamböcker TTC Bärbroich / SV Bechen  
  H-A Hübner / Trapp TV Mettmann  
  H-B Hamböcker / Müller SV Bechen / TTC Bärbroich  
  H-C Wlodarek / Musial TSV Krefeld Bockum / LTV Wuppertal  
  H-D Twardygrosz / Twardygrosz TuS Derendorf  
  J-A Dogar / Fürst SVM Essen  
         
         
1989 D-A Beisenherz / Glass TTC Schwelm Berghausen / DJK BW Annen  
  Mixed Beisenherz / Reh TTC Schwelm Berghausen / Borussia Dortmund  
  H-A Boden / Beneke TuS Neviges / SV Borussia Wuppertal  
  H-B Fuck / Schultz TTSC Mülheim  
  H-C Mokler / Hölzer DJK Hordel  
  H-D Hansmann / Wagner SSV Lützenkirchen  
  J-A Somp / Mann PSV Gelsenkirchen / DSC Wanne-Eickel  
         
         
1988 D-A Beisenherz / Glass TTC Schwelm Berghausen / DJK BW Annen  
  H-A Maiworm / Maiworm TTG Lülsdorf Rheydt  
  H-B Wiek / Siepmann DJK 09 Mülheim  
  H-C Groote / Mokler Leverkusen Rheindorf / DJK Hordel  
  H-D Lehnert / Siebert TTV Letmathe  
         
         
1987 H-A Maiworm / Maiworm TTG Lülsdorf Rheydt  
  H-B Klever / Bokemüller TTG Reissholz Hassels  
  H-C Groote / Mäder Leverkusen Rheindorf  
  H-D Klarenberg / Kleibohm CVJM Altenbögge  
         
         
1986 H-A Nährer / Beneke TuS Neviges  
  H-B Kosziollek / Fleer TTV Berghausen / SSV Hagen  
         
         
        cci22032012 00005
1984 H-A Ludolf / Killmer Barmer TV
  H-B Fey / Ludwig ESV Wuppertal Ost