Irgendwie bleiben wir trotz Verletztenmisere und Personalnot weiterhin im Rennen um die Meisterschaft. Vor zwei Wochen glückte ein in der Höhe unerwarteter 9:0 Kantersieg gegen einen abstiegsbedrohten ASV Wuppertal. Als Ersatz stand der in den letzten Monaten groß aufspielende Sam zur Verfügung, der direkt ASV Routinier Bachmann beim 3:0 abfertigte. Zuvor gingen wir bereits mit 3:0 aus den Doppeln. Der Genickbruch für den ASV war sicherlich der knappe Sieg von Dave gegen Erdmann, welcher schon hoch führte. Danach lief es wie am Schnürchen und wir waren schnell durch und die Gegenwehr gebrochen.
Eine Woche später gab es ein weiteres Derby. Diesmal gegen Germania Wuppertal 2. Diesmal mussten wir auf Hübi, Christoph und Jens verzichten. Zum Glück sprangen erneut Jochen und Sam ein. Der Start glückte diesmal nicht so recht und wir lagen 1:2 zurück. Danach musste nur aber noch Dave zweimal gratulieren -gegen Fabian Klos und Marcel Andre. Endstand 9:4.
Jetzt ist erstmal Karnevalspause. Danach warten mit Dellbrück, Fortuna Wuppertal und Refrath, die richtig dicken Brocken auf uns.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.