….schon im Hinspiel hatten wir mit 6:9 das Nachsehen gegen den TTG Langenfeld.
Die Truppe ist komplett aber auch recht ausgeglichen besetzt und wird am Ende der Saison sicherlich im oberen Drittel landen. Unsere Personalprobleme bleiben hingegen bestehen. Christoph war familientechnisch verhindert –im Grunde lag die ganze Familie Thiem/Krüll flach und Jens Schulterproblematik ist weiterhin nicht absehbar. Zum Glück ist Tim F. wieder dabei und auf Jochen war auch wieder Verlass. Hübi reiste kurz vor knapp aus dem Trainingszentrum in Düsseldorf mit ÖPNV an, so dass wir noch eine schlagkräftige Truppe an den Tisch bekamen. Dies gelang fatalerweise aber auch den Langenfeldern -die in vermeintlicher Bestaufstellung die Birkenhöhe betraten. Nach den Doppeln sah es noch gut aus. David und Hübi drehten einen 0:2 Rückstand gegen das Doppel 1. Auf Patrick und Tim war erneut Verlass. Es wurde aber deutlich –nicht zuletzt im Doppel Drei (Tim und Jochen spielten gar nicht schlecht –hatten aber keine echte Chance)- dass die Langenfelder sich heute was vorgenommen hatten. Es wurde dann bitter für uns. Nicht ein einziges Einzel wurde mehr gewonnen. Zum Teil gingen die Spiele knapp weg (Dave gegen Märtin und Jochen gegen Liesemann knapp im fünften ). Letztlich muss man aber anerkennen, dass die Langenfelder diesmal einfach ne Ecke besser waren. Am Ende stand es 2:9. Der einzige Trost ist, dass auch andere Teams sich wohl noch die Punkte gegenseitig klauen werden. Wir werden von Woche zu Woche schauen müssen, eine möglichst schlagkräftige Mannschaft in die Halle zu bekommen. Kommende Woche gegen den ASV wird es nicht leichter für uns . Der ASV hat durch den Sieg gegen Dormagen aktuell Rückenwind und wird seine Chancen nutzen wollen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.