DSC01546

Im alljährlichen WZ Pokal bekam es die 1. Herren des TTC im Achtelfinale mit dem Bezirksligisten Solingen Blades zu tun. Die Solinger spielen seit mehreren Jahren eine ordentliche Rolle in der Bezirksliga und haben auch schon allesamt LL Luft geschnuppert. Je nach Aufstellung sollte es lt. Chefanalytiker Patrick nicht leicht werden. Die Aufstellung der Solinger versprach einen heißen Tanz. Sie traten mit den Spielern Lahn, Messerschmidt, Forst und Rizzello an. Wir versuchten es mit Dennis, Patrick, Tim und Jens. Ich nehme es mal vorweg, wir haben die nächste Runde erreicht und es waren auch ein paar enge Spiele dabei. Das Endergebnis von 8:0 entspricht jedoch nicht wirklich dem Spielverlauf. So sorgten Tim und Jens gegen Lahn und Forst (welche zu den Top 3 der BL Doppel zählen) zu Beginn direkt für eine kleine Überraschung, indem sie das Doppel in 5. Sätzen gewannen. Überhaupt konnte Tim –am letzten Wochenende noch unglücklich agierend und mit sich hadernd, im WZ Pokal absolut überzeugen. Gegen Lahn gewann er in 4. Sätzen und gegen den stark agierenden Abwehrer Messerschmidt drehte er noch einen 0:2 Rückstand. TTR Technisch ist er somit wieder auf der Überholspur. Bei Dennis bemerkte man den Qualitätsunterschied von Spielen unter der Woche und am WE deutlich. Schon 2 Tage vorher im Betriebssport ungewohnt erfolglos, brauchte er gegen die Solinger Spieler jeweils 5. Sätze um zu gewinnen. Letztlich spielte er seine Routine am Ende aus, aber wir sind von den Wochenendvorstellungen vielleicht auch ein bisschen verwöhnt. Jens und Patrick gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1, wobei Patrick im zweiten Einzel gegen Forst schon mit dem Rücken zur Wand stand und es sehr schwer hatte. Durch Tims oben erwähnten zweiten Einzelsieg, wurde Patrick aber erlöst und das Match zählte nicht mehr. Als nächster Gegner wartet voraussichtlich Fortuna Wuppertal. Ein Duell auf Augenhöhe und die Chance bei einem Sieg erstmals seit vielen Jahren wieder ins Halbfinale des WZ Pokals einzuziehen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.