Gegen Kolping Remscheid stellten wir die Doppel leicht um. Christoph und Jens gingen als Doppel 1 an den Start und der gesundheitlich angeschlagene Patrick rückte mit Dennis ins Doppel 2. Marcel und Tim spielten somit im Doppel 3. In den ersten beiden Doppeln sollte es dann auch direkt eng werden. Patrick und Dennis lagen gegen Dittmann und Koch schon mit 0:2 hinten und mussten Matchbälle abwehren. Die folgenden 3 Sätze waren dann noch hart umkämpft. Am Ende gewannen sie aber knapp in 5. Sätzen. Christoph und Jens machten es auch spannend gegen Winkler und Neumann. Christoph traf kaum eine Vorhand und so ging es auch in den fünften Satz, welcher ebenfalls gewonnen wurde. Hübi und Tim machten im Doppel 3 hingegen kurzen Prozess und gewannen in 3 Sätzen. Aufgrund der kalten Jahreszeit gehen bekanntlich die Grippeviren rum. Hübi und Patrick waren schon angeschlagen zum Spiel gekommen. Auch wenn es folglich in den Einzeln für die Jungs nicht so rund lief möchte ich hier meinen Dank aussprechen für euren Einsatz, da wir nicht aufrücken mussten. Im vorderen Paarkreuz ging Hübi dann geschwächt gegen Dittmann und Koch auch als Verlierer vom Tisch. Dennis setzte seine Siegesserie fort und hat TTR technisch nun die 1900 Marke geknackt. Er hat somit eine ähnlich phänomenale Serie gespielt (19:3), wie Hübi letztes Jahr noch in der Rückrunde (18:4). In der Mitte spielte Patrick gegen den aufgerückten Neumann und gewannrecht  sicher. Dabei verletzte sich sein Gegner – vermutlich Hexenschuss- und konnte die Partie gegen Patrick nicht mehr beenden.  Da der Remscheider Patrick Winkler an diesem Abend aber stark auftrumpfte und gegen Christoph und Patrick seine Spiele gewann, entschied sich unser Gast doch noch das zweite Einzel gegen Christoph zu spielen. Die Partie  gewann Christoph sichtlich erleichtert mit 3:0. Eine leistungstechnisch nicht zufriedenstellende Hinrunde ist nun zum Glück erst einmal rum. Die Rückrunde wird bestimmt wieder besser laufen. Unten konnten Jens und Tim ihre Einzel relativ deutlich mit 3:0 und 3:1 für sich entscheiden, so dass Christophs Punkt zum 9:4 Endergebnis führte. Nach dem Spiel haben wir dann noch nett bei Suppe und Kakao mit Rum beisammen gesessen und geklönt. Unser Dank bzgl. des leckeren Caterings geht an dieser Stelle nochmal an Dennis bessere Hälfte. Die Hinrunde beenden wir auf dem dritten Tabellenplatz, was im Großen und Ganzen schon o.k. ist. Man muss zugestehen, dass die beiden Teams vor uns (Elfringhausen + ASV) die Hinrunde ne Ecke souveräner gespielt haben und wir in den Duellen nicht wirklich an einem Punktgewinn dran waren. Mal schauen was die Rückrunde so  bringt. Der Abstiegskampf wird in unserer Gruppe möglicherweise spannender als der Aufstiegskampf. Bis dahin wünschen wir auf diesem Wege allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest. Lasst auch reich beschenken, vielleicht sieht man sich ja auch noch beim kommenden Brettchenturnier in der Birkenhöhe….

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.