Weiß jemand von euch wo Kotthausen liegt ? Oder – hat jemand von euch schon mal einen H.P. Lovecraft Roman gelesen ? Falls ja, wisst ihr gleich wovon ich schreibe…..falls nein- vielleicht wollt ihr es nach diesem Bericht ja mal herausfinden….

Es kam zum kleinen Spitzenspiel zwischen dem Dritten und Vierten unserer LL Gruppe. Dem TV Kotthausen und dem TTC Wuppertal. Das richtige Spitzenspiel fand zeitgleich in Elfringhausen statt, zwischen den Preußen und dem ASV Wuppertal. (Anmerkung der Redaktion: Elfringhausen gewann mit 9:6). Das ländliche Umfeld von Elfringhausen war gegen das, was uns erwartete Pipikram. Um auf dem direkten Weg nach Kotthausen zu gelangen musste man exakt eine 1 Stunde durch Wälder und über Landwege fahren, wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen. Das Ganze in einer absoluten Finsternis und Einöde, die zwangsläufig an den o.g.  Autoren erinnerte.  Es war echt richtig gruselig…….Wenn dann auch noch der Navi veraltet ist und einen auf stillgelegte Waldwege führt…..O.K. sparen wir uns das und kommen zum sportlichen. Kotthausen stand einen Platz vor uns und spielt eine durchaus gute Serie. Von 1- 4 gut besetzt, unten –zumindest gegen uns- etwas schwächer. Der Auftakt begann zäh. Unser neu formiertes Spitzendoppel mit Patrick und Dennis bekam direkt den Zahn gezogen und verlor in engen 5. Sätzen gegen das 2er Doppel der Gastgeber (Brett 3 + 4). Eine gefährliche Kombi mit Noppe und Linkshänder. Ein Blick in die Statistiken zeigt, dass die beiden bereits das ein oder andere 1er Doppel bezwungen haben. Also nicht grämen Jungs. Trotzdem erst einmal ein Schlag in die Magengrube fürs Ego. Am Nachbartisch spielten Marcel und Tim erneut gut mit, hatten Satzbälle und waren dran….Am Ende reichte es aber nicht und man ging als Verlierer vom Tisch. Christoph und Jens hatten dann im Doppel 3 keine Probleme und entschieden es deutlich für sich. Im weiteren Verlauf baute Dennis – trotz Grippe- seine Serie aus und gewann beide Spiele vorne souverän. Hübi baute seine 1:1 Serie aus. Im ersten Einzel verlor er nach langem Kampf im fünften, das zweite Einzel gewann er in 4. Sätzen. Also nach 1:2 Doppel, ein souveränes 3:1 im vorderen Paarkreuz. In der Mitte wurde es schwer. Christoph und Patrick kämpften in allen 4 Partien durch 5. Sätze. Dabei hatten die Jungs aus Kotthausen zumeist das bessere Ende auf ihrer Seite. Christoph konnte zumindest das zweite Einzel knapp für sich entscheiden. Patrick konnte einem schon leid tun. Freute er sich vor dem Spiel schon auf seinen Gegner mit Material, gelang es ihm im Spiel letztlich nicht seinen Optimismus in Leistung umzusetzen. Beide Einzel gingen für ihn tragisch nach Kotthausen. Es war als läge für Patrick ein Fluch auf diesem finsteren Ort in der Einöde. Übrigens- Flüche spielen mitunter auch bei Lovecraft eine Rolle ….…,-) Begleitet durch „aufbauende“ Kommentare seiner Sportskameraden wurde er unter der Dusche ausführlich auf die Konsequenzen in seiner TTR Statistik hingewiesen. Dies wurde vor allem von seinen jüngeren Mitspielern ausführlich ausgereizt. Man sagt immer kleine Kinder seien gnadenlos und gefühlskalt…….Der TT- Spieler bis zum 30 Lebensjahr steht dem in nichts nach…..

Spielentscheidend war für unseren Gesamtsieg, dass wir im unteren Paarkreuz überlegen waren und recht ungefährdet 4 Punkte einfuhren. Dabei muss man aber anmerken, dass bei Kotthausen das Brett 5 fehlte und Ersatz her musste. Am Ende ein 9:6 Sieg, der aufgrund der vielen knappen Niederlagen aus unserer Sicht schon in Ordnung geht. Nächste Woche erwarten wir zum Ausklang der Serie noch Kolping Remscheid. Das letzte Spiel gegen Kolping an das ich mich erinnern kann war damals vor gefühlten 16 Jahren unser erstes Match in der Landesliga. Nach mehreren Jahren der Abstinenz aus der Landesliga spielten wir in Kolping –natürlich in anderer Aufstellung- und konnten einen wichtigen Sieg einfahren um später die Klasse zu halten. Diesmal gehen wir als Favorit ins Match. Falls jemand überlegt sich das Match anzuschauen…..über den Flurfunk habe ich gehört es soll neben kulinarischen Köstlichkeiten Kakao mit Rum geben….

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.