DSC01225

1 woche später stand ein weiteres bergisches Derby gegen Elfringhausen an. In den letzten Jahren hatten wir meist das Nachsehen gegen die durchweg gut aufgestellten Elfringhausener. Sie stellen aktuell das beste obere Paarkreuz der Liga und sind mit Klimas, Kopper und Schillen auch an den Brettern 3-5 überdurchschnittlich gut besetzt. Uns war aber klar, das an guten Tagen auch hier was gehen kann. Wie der aufmerksame Leser anhand der Überschrift schon ableiten kann, war dies aber eher das Kapitel des Schattens beim TTC. In den Doppeln ging es noch gut los. Patrick und Marcel überzeugten durch ein 3:0 gegen Klimas und Owczarcek. Granne und Christoph führten bereits mit 2:1 gegen Tischlik und Schillen. Im 5. Satz sogar Matchball. Als das Doppel dann jedoch unglücklich in der Verlängerung des 5. Satzes verloren ging, hatte man das Gefühl das uns diese Partie viel zu früh entglitt. Frank und Jens verloren ihr Doppel auch blöd in 4. Sätzen nach ständigen verschenkten Führungen. Und so lag man nach 2 chancenlos verlorenen Einzeln im oberen Paarkreuz schnell mit 1:4 zurück. In der Mitte dann eine Punkteilung, Granne verlor in 5. Sätzen gegen Klimas, Patrick kämpferisch nach 0:2 Rückstand gegen Kopper mit 3:2. Dies sollte unten so weiter gehen. Jens gewann gegen Schuimer nach schlechtem Start mit 3:1, Frank verlor nach Satzführung gegen Schillen noch mit 1:3. Zwischenstand 3:6. Was gegen Horst noch ausschlaggebend für den Sieg war -4. Points oben- konnte heute gegen starke Elfringhausener nicht wiederholt werden. Christoph heute erneut ohne Chance gegen einen stark aufspielenden Tischlik. Marcel hatte gegen einen ähnlich aus der Halbdistanz agierenden  Owcarczek knapp mit 2:3 das Nachsehen. 3:8. In Elfringhausen ging schon eine Liste des Pizzataxis rum. So richtig wollten wir auch nicht mehr an die Wende glauben. Patrick wehrte sich tapfer gegen Klimas, hatte aber mit 2:3 das Nachsehen. Granne hatte am Nachbartisch aber mit 0:2 Rückstand auch einen schweren Stand und hätte wohl verloren. Endergebnis 3:9. Vielleicht hätte es etwas knapper ausfallen können, der Sieg ging für Elfringhausen aber letztlich in Ordnung. Nach einem durchwachsenen Start haben wir nun 12:10 Punkte. Wenn wir von Beginn an weniger Aufstellungssorgen gehabt hätten, wäre sicherlich auch mehr drin gewesen. Nach einer durchwachsenen letzten Saison wissen aber die meisten von uns ein positives Punktekonto ohne Abstiegssorgen zu schätzen. In der Rückrunde wird Franky P. der zweiten im Abstiegskampf helfen und sie zum Klassenerhalt führen. In der ersten wird unser polnischer Neuzugang Piotr im unteren Paarkreuz aufgestellt. Von den Trainingseindrücken sollte er im unteren Paarkreuz zu überzeugen wissen…..  

DSC01559Patrick zeigte sich am WE wieder kämpferisch und konnte gegen Elfringhausen zumindest 1 Einzel und ein Doppel mit Marcel holen….

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.