2.Damen

Unsere Punkte haben wir gegen Mülheim, Essen und Groß-Ösinghausen abgegeben. In Essen konnten wir ein faires Unentschieden erkämpfen, gegen Mülheim und Groß-Ösinghausen zogen wir zuhause jedoch leider zwei Mal mit 6:8 den Kürzeren. In beiden Spielen war das Glück nicht so ganz auf unserer Seite, so mussten wir gegen Mülheim drei Einzel kampflos abgeben, da unser „Brett Drei“ uns, wie so oft in dieser Saison, hängen ließ. So war das 6:8 gegen Mülheim natürlich doppelt bitter. Im Spiel gegen Groß-Ösinghausen waren wir dann auch nicht die Glücklicheren, so war es ein enges Spiel mit acht Fünfsatzspielen, im entscheidenden fünften Satz fehlte uns leider nur oft die Abschlussstärke, sodass wir am Ende nur zwei von diesen acht für uns entscheiden konnten. Wieder sehr ärgerlich, wären ein oder zwei Punkte mehr bei der jetzigen Tabellensituation doch sehr wichtig.
Jetzt versuchen wir, das unglückliche Ende der Hinrunde hinter uns zu lassen, und blicken zuversichtlich in die Rückrunde, denn da bekommen wir Unterstützung von Heike J Dann gehen wir also mit Heike, Anke, Aleyna und Rebecca an den Start und hoffen, uns vom dritten Platz lösen und am Ende die Relegation um den Aufstieg spielen zu können. Wir freuen uns schon auf unsere neue Mannschaftsaufstellung! 😉

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.