…um es vorweg zu nehmen -ich habe keine Ahnung vom Aktienmarkt….
Wirft man aber einen Blick auf die TTR Leistungskurve unseres Feldi – kann man schnell Assoziationen zu „boomenden Aktienfonds“ bekommen.

Ignorieren wir mal das letzte Spiel gegen den Tabellenführer aus Düsseldorf – indem Feldi mit dem Kopf schon bei seiner Hochzeit in 2022 war. Unser Feldi spielte nach zuletzt ordentlichen Saisons -in denen es aber immer emotionale Höhen und Tiefen gab – eine unglaubliche 10:1 Hinrunden – Bilanz – und das in der Mitte.

Höhepunkt war hier sicherlich der Sieg gegen Stefan Radtke vom Haaner TV. Das lockere 3:0 gegen Pottmann -was auf dem Fusse folgte -fand in der TT Szene danach kaum noch Beachtung. Hätte ich auf die „Aktie Feldmann“ Geld setzen können….ich hätte ein Vermögen gemacht.

Feldis TTR Wert hat sich mittlerweile an den schwächelnden Routiniers Christoph und Jens locker vorbei geschoben und kratzt nun an TTC Denkmal Patrick. Steht da eine Wachablösung an ? Jüngste Betriebssport Ergebnisse unseres Feldi machen dem ein oder anderen aber Sorgen und lösen eine gewisse Unruhe auf dem Dax aus. Was war denn da gegen die WSW los Feldi ?

Eine seit Jahren stabile Performance liefert die Aktie Kampmann ab. Mit 14:4 belegt er den dritten Platz in der LL Rangliste des oberen PK. Zusammen mit Patrick ist er auch im Doppel eine sichere „Anlage“ mit der man eine hervorragende Rendite erzielen kann. Auch mit der Kampmann Aktie könnte man ordentlich Geld verdienen.

Neu auf dem „Aktienmarkt“ ist unser Sam, der am Ende auch nicht richtig zufrieden mit sich war. Gegen den Haaner TV liess er sein Können kurz aufblitzen und tütete den Sieg ein. Ansonsten konnte man mit Sam aber auch Geld verlieren, da es immer wieder zu unerwarteten Kursschwankungen kam. Letztlich bleibt Sam aber als „Startup“ ein Geheimtipp mit viel Potential.

Über Christoph und Jens -deren Börsenwerte sich weiterhin eher im freien Fall befinden -möchte ich nicht so viele Worte verlieren. Hier und da geht es nochmal kurz nach oben. Im großen und ganzen wären beide aber froh, wenn sie ihren „Wert“ irgendwie stabilisieren könnten. Alter und Prioritäten haben halt ihre Konsequenzen.

Dennis und Patrick sind hingegen eher wie ein konservativer Immobilienfonds. Recht sicher – zwar keine hohe Rendite -aber man ist froh dass man Sie hat und eine solide Geldanlage.

Ein Juwel bleibt unser Hübi -der sich dem Aktienmarkt leider überwiegend fern hält. Gegen den RTV konnte man aber sehen, was er weiterhin drauf hat. Würde er regelmäßig spielen, wären wir ein Team das ganz oben im DAX mitspielen könnte. Hübi hat seinen Schwerpunkt jedoch mittlerweile auf seine Trainertätigkeit verlagert und „entwickelt Aktien“ gewissermassen.

Durch die hohen Dax Ausschüttungen von Feldi und Kampi können wir jetzt wahrscheinlich tatsächlich einen Trip nach Nizza finanzieren. Ein Bericht der Tour wird folgen…..

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.