...endlich mal jemand der oben punktet.....

Ohne Jens , was aktuell –außer im Doppel- keine wesentliche Schwächung darstellt, ging man an die Tische. In den Doppeln lief es zunächst gut. Granne und Christoph bauten ihre positive Doppelbilanz weiter aus, Patrick und Wolle verloren hingegen in 4 Sätzen. Überraschend deutlich dann der 3:0 Sieg von Bernie und Frank P. gegen die schon viele Jahre zusammen spielende Paarung Katthagen/Hinkel.

Vorne scheint bei Christoph nun der Knoten geplatzt zu sein. Angstgegner Schmulder konnte er genauso bezwingen wie Roßbach. Bei Patrick hingegen bleibt das Pech im oberen Paarkreuz hängen. Er konnte zwar beide Spiele offen gestalten, musste sich aber jeweils in 5 Sätzen geschlagen geben.

 …endlich mal jemand der oben punktet…..

In der Mitte musste Grane überraschend seine erste Niederlage gegen Hinkel hinnehmen. Auch Bernie konnte gegen den variablen Schnittwechsel des Remscheider Altmeisters nix ausrichten. Dafür konnten beide gegen Umminger einen wichtigen Punkt einfahren. Im unteren Paarkreuz sollte es schwer werden. Wolle blieb kein Erfolgserlebnis vergönnt und er unterlag gegen Winkler und Katthagen. Frank P. konnte Winkler knapp bezwingen, was die Eintrittskarte ins Schlußdoppel war. Dort ging es hin und her, schließlich befand man sich im Entscheidungssatz. Dieser konnte letztlich mit 15:13 gewonnen werden, was für uns ein nicht unverdientes Unentschieden bedeutete.

Das nächste Spiel findet gegen TV Kupferdreh statt. Ein Team, was unbedingt in die Verbandsliga hoch will und das im Hinspiel mit 9:2 in der Birkenhöhe eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Wir werden berichten…..

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.