Maedchen-Wermelskirchen

Maedchen-Wermelskirchen

Mitten in der Woche reiste unsere Mädchentruppe nach Wermelskirchen. Baustellen, Staus, Regen und eine schön versteckte Halle waren die ersten Eindrücke bis das Spiel relativ pünktlich um 18.20h beginnen konnte. Antonia erlebte gleich zu Beginn neben der Doppelniederlage von Ann-Sophie-Mirja eine Art „Phantomspiel“  … gespielt, verloren und am Ende doch nicht gewertet (Formularzeile wurde vertauscht ;P ). Viele spannende ausgegliche Spiele folgten. Bei gewöhnungsbedürftigen Zählversuchen der sehr netten Wermelskirchener Mädchen gelang es immer wieder eine mädchentypische Diskussionskultur um allerlei Dinge rund ums Tischtennis zu entwickeln. Wer hat denn nun den Aufschlag? War der Ball noch dran? Stop oder nicht Stop? Wer schlägt gegen wen auf? Wann ist denn überhaupt Wechsel im Fünften? etc 😀

Die wirklich gute Leistung von Mirja im dritten Spiel wurde dann leider ebensowenig im 5.Satz belohnt wie das 5-Satz-Drama von Ann-Sophie im Spitzenspiel. So gab es insgesamt leider nur 4 Punkte (4:6) nach gut zweieinhalb Stunden Nettospielzeit und schon in der Halle gab es gegen 20:30h nicht die ersten Gähner … und bei weitem nicht die letzten, denn die Rückfahrt hatte es ja auch noch in sich … und fühlte sich irgendwie wie „Mitternacht“ an *lol

Alles in allem eine nette Nachtschicht, leider ohne den ganz großen Wurf, der allerdings zum Greifen nahe war …

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.