Gelungener Saisonauftakt für die Erste Herren

, ,

…dabei hatten wir uns im Vorfeld nicht allzu viel ausgerechnet gegen das TT Team aus Hagen. 

Ohne unser Brett Eins Dennis – und den aktuell verletzten Sam – waren die Vorzeichen eher schwierig. Aber als die Hagener in der TH Birkenhöhe eintreffen – kam doch ein wenig Hoffnung auf. Auch bei unseren Gästen fehlte mit Fabian Brandau das Brett 1. Da könnte vielleicht doch was drin sein für uns… 

Was dann folgte war an Spannung nur schwer zu überbieten. Die ersten fünf Spiele gingen allesamt über die volle Distanz. Tim+ Patrick bezwangen das gegnerische Doppel 2 ganz knapp im Entscheidungssatz mit 11:9. Hingegen verloren Christin und Ersatzmann Bernie gegen das Spitzendoppel der Gäste (Gurtner/Fischer) nach 2:1 Satzführung und 4:0 im vierten Satz doch noch im Fünften. Unsere Senioren Christoph und Jens setzten die Spannungsserie fort und schaukelten ihr Doppel nach etlichen Verlängerungen hauchdünn im fünften Satz nach Hause. Nach den Doppel führten wir also mit 2:1. Danach konnten wir die Führung zunächst ausbauen. Zwar verlor der noch angeschlagene Patrick gegen den sicher aufspielenden Fischer in fünf Sätzen. Dafür konnte Tim die nächste Kerbe in sein Holz schnitzen. Gegen einen gewohnt stark aufspielenden Gurtner setzte sich Tim nervenstark in fünf Sätzen mit 13:11 im Entscheidungssatz durch. Im mittleren Paarkreuz gelang uns dann ein wichtiges Break. Neuzugang Christian liess gegen Ohlsen nichts anbrennen und gewann klar in drei Sätzen. Anschließend tankte Jens gegen Schröter Selbstvertrauen und behielt in knappen fünf Sätzen die Oberhand. Zwischenstand 5:2 – damit hatten wir so nicht gerechnet. Im unteren Paarkreuz baute Christoph die Führung weiter aus. Bernie musste gegen Materialspieler Judtka dran – was ihn im Vorfeld schon ein wenig ärgerte. „Wieso muss ausgerechnet ich immer gegen Noppen“. Dabei war auch hier was drin für Bernie. Unser Schlesier führte bereits mit 2:0 Sätzen ehe Judtka Kontrolle über das Spiel bekam. Am Ende verlor Bernie denkbar knapp mit 11:13 im Entscheidungssatz. Jetzt war Hagen am Drücker. Sowohl Patrick – als aus Tim – mussten gratulieren. Als dann auch Christian gegen den clever spielenden Schröter das Nachsehen hatte – stand es plötzlich nur noch 6:6. Zum Glück behielten Jens, Christoph und Bernie die Nerven. Jens – diesmal mit lockerer Hand gewann klar mit 3:0 gegen Ohlsen. Christoph – nach glücklichem ersten Satz – liess Judtka in den Folgesätzen keine Chance. Und auch Bernie krönte seine gute Leistung mit einem 3:1 Sieg – was uns das Schlussdoppel ersparen sollte. Am Ende ein knappes 9:6 – was vielleicht ganz wichtige Punkte werden könnten. Kurios war ein Eieranschlag in der Endphase von pubertierenden Kid -die es tatsächlich schafften Eier durch die Hallenfenster zu werfen – und für eine kurze Spielunterbrechung sorgten. Im Anschluss wurde auf dem Elberfelder Cocktailfest noch auf den unerwarteten Sieg angestossen. 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.