Vielleicht auch wegen der zusätzlichen Gedenkminute eine bedrückende Atmosphäre bei unserem ersten Auftritt nach Martin. Am Ende reichte es zu einem gerechten 8:8 und für uns war der vorzeitige Klassenverbleib weiter greifbar! Stimmung so lala, aber mehr hatten wir da sicher nicht erwartet!

Danach folgen Siege gegen Union Velbert 5 mit 9:4 und den NTV 1 mit 9:3. Die erste „echte“ RR-Niederlage gabs dann gegen den SV Bayer mit 4:9, der sensationell starke Schüler (ohne Punktverlust im Einzel und Doppel) zur Verstärkung gegen uns aufstellte. Der Klassenverbleib war da bereits amtlich, daher traf uns die Pleite weniger hart. Anschließend traf sich noch eine riesige TTC-Gemeinde beim Bay um den freitag dort ausklingen zu lassen.

Unsere letzte Reise in dieser Saison geht nochmals nach Velbert zu den schwarzweißen – am 12. April.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.