DSC01850

Mit Maik aus der Zweiten hatten wir zum Glück schon im Vorfeld einen spielstarken Ersatzmann eingeplant. Folglich mussten die Doppel umgestellt werden. Marcel und Patrick bewährt wieder im Doppel 1. Die Doppel Spezies Granne und Jens kamen ins Doppel 2 und fürs Doppel 3 die bereits früher in der Bezirksliga zusammen spielenden Maik und Frank. Es ging zunächst gut los. Patrick und Marcel brachten ihr Doppel denkbar knapp im 5. Satz der Verlängerung nach Hause. Granne und Jens gewannen halbwegs souverän mit 3:0 gegen das gegnerische Doppel 1 und ließen ihre Gegner nie wirklich ins Spiel kommen. Frank und Maik mussten nach gutem Start die Überlegenheit der Wittener anerkennen und verloren mit 1:3. Im vorderen Paarkreuz sollte es dann gut laufen. Patrick wusste gegen Jentsch zu überzeugen und gewann nach druckvollem Spiel  mit 3:1 Sätzen. Marcel am Nachbartisch hielt den unangenehm spielenden Blocker Knufinke nach langen Ballwechseln mit 3:0 in Schach. In der Mitte konnten dann sowohl Granne, wie Jens souverän gegen Galka und Rozandsky mit jeweils 3:1 Sätzen gewinnen. Zwischenstand 6:1. Unten lieferten sich dann Maik und Frank gegen ihre Doppelgegner einen spannenden Fight. Beide Matches verliefen äußerst knapp und umkämpft. Am Ende unterlag Frank unglücklich nach 7:3 Führung im Entscheidungssatz noch zu 9. Maik hingegen packte wie gewohnt in die Aufschlagtrickkiste und gewann knapp mit 3:1 – dabei jeder Satz mit 2 Points Differenz. Oben konnte Marcel dann seine Bilanz durch einen 3:2 Sieg wieder in ein ausgeglichenes Verhältnis bringen und zeigte eine deutliche Leistungssteigerung zum vorherigen Wochenende.

DSC01404

Patrick tat sich gegen den sicher agierenden Knufinke schwer und konnte nur über den Kampf und etwas Glück in den 5. Satz kommen. Am Ende reichte es aber leider nicht. Bei den Wittenern kam nochmal Hoffnung auf. Überraschend klar verlor dann Granne mit 0:3 gegen Galka. Zwischenstand nur noch 8:4 für uns. Rozandsky hatte dann zum Glück mit dem Spiel von Jens große Probleme, so dass ein glattes 3:0  den 9:4 Endsieg bedeutete. Insgesamt ein verdienter Sieg auch wenn heute mal fast alles zu unseren Gunsten verlief. Des weiteren haben wir gezeigt, mit gutem Ersatz aus der 2. Mannschaft auch einen Ausfall von Christoph mal kompensieren zu können. Das nächste Spiel ist gegen Altenessen – erneut in der Woche (Donnerstag) in der Birkenhöhe. Die sind zwar Tabellenletzter –haben aber auch jede Woche mit personellen Problemen zu kämpfen. Wir sind gespannt, in welcher Aufstellung sie anreisen werden. Wir haben das letzte mal vor 3 Jahren gegen Altenessen gespielt, als sie in die VL aufgestiegen sind. Hoffentlich ist Christoph bis dahin wieder fit. Mit Peter Bernhard haben sie vorne einen richtig guten Mann, den man erst mal schlagen muss und der Rest ist auch nicht zu unterschätzen.        

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.