Gegen den RTV hatten wir uns noch was vorgenommen. Zwar liegt uns der bergische Nachbar irgendwie nicht, aber so richtig überzeugen konnten die bisher schließlich auch nicht. Oben dann lediglich 1 Punkt. In der Mitte 3 Punkte (Patrick souverän, Jens erschreckend schwach). Unten Frank wieder mit Pech (im fünften)und Bernie glücklos 0:4. Insgesamt  6:9 Endstand. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir glaube ich noch ein positives Punkteverhältnis. Dann ging es nach Elfringhausen, die uns Ratzifatzi mit 1:9 nach Hause schickten. Im Grunde wussten wir aber vorher, dass da nicht viel zu holen sein wird. Die Woche drauf dann ein Lichtblick. Das Lokalderby gegen Fortuna stand an. Diese schienen sich nach Krisenstart langsam zu steigern –hatten zuletzt Germania bezwungen. Ein gelungener Start (3:0 aus den Doppeln) verschaffte uns Auftrieb und versetzte die Fortuna möglicherweise in Schockstarre. Granne spielte Angriff und schlug Arne Fittig überraschend 3:0. Am Ende stand es 9:1 für uns. Euphorie kam auf –jetzt ging es zum ASV- und da waren wir favorisiert.

Eine Woche später beim ASV wieder ein Bombenstart. 3:0 aus den Doppeln. Bernie und Jens gewinnen gegen Erdmann + Höhn das Auftaktdoppel souverän, was ich als Beteiligter nie für möglich gehalten hätte. Danach dann aber der Einbruch. Christoph verliert überraschend gegen Saour und der ASV kämpft sich zurück. Am Ende trennen wir uns 8:8. Können wir grundsätzlich mit leben, je nach Saisonverlauf kann der liegen gelassene Punkt aber noch mal richtig weh tun.

Eine Woche drauf gegen Ronsdorf mussten wir auf 3 Stammkräfte verzichten (Christoph, Granne + Jens). Unser Dank an die Spieler der 2. Mannschaft (Maik + Peter). Gegen Ronsdorf war aber nix zu holen. Am Ende 2:9 gegen uns.

Letzter Spieltag dann in Lintorf, dem neuen Club unseres Alten Kameraden Jens Berger. Er spielt dort nur an Brett 5, was etwas über die Qualität der restlichen Mannschaft aussagt. Trotzdem glaubten wir an unsere Chance und traten in Bestbesetzung an. Aus den Doppeln wieder ein 2:1 (Bernie und Jens erneut erfolgreich gegen Doppel 1-was ist denn da los ?). Granne vorne souverän gegen den Einser. Dann kam erneut der Einbruch und Lintorf drehte das Spiel. Nur noch Patrick wusste zu überzeugen, der Rest musste gratulieren. Am Ende stand es 4:9 gegen uns.

Fazit: An den Doppeln liegt es nicht. Granne und Christoph als eingespieltes Doppel 1 mit gut positiver Bilanz. Patrick und Andy als Doppel 3 waren auch sichere Punktesammler. Überraschend auch das unser Opferdoppel 2 insgesamt 4x punkten konnte.  Ohne in die Statistik zu schauen, bin ich mir sicher das wir da ligaweit unter den Top 3 stehen. In den Einzeln haben sich Jungs (Christoph + Granne) oben insgesamt wacker geschlagen –beide glaube ich 7:11. Klar lief es für beide schon mal besser, aber die Liga ist dieses Jahr auch ne Ecke stärker. In der Mitte bleibt Jens bisher hinter den Erwartungen zurück. Zwar ist das mittlere Paarkreuz qualitativ auch besser geworden, aber eine 7:6 Bilanz ist –wenn man die letzten Jahre vergleicht doch eher mau. Neuzugang Andy hat sich sicherlich auch mehr erhofft. Zu Beginn ordentlich gestartet, hat er später mächtig die Mannschaftskasse füllen dürfen. 2 gewonnene Spiele in der Mitte sind zu wenig. Erwähnenswert ist jedoch die ausgeglichene Bilanz im vorderen Paarkreuz –mit 2 ganz wichtigen Siegen gegen Velbert.  Patrick konnte sicherlich am meisten überzeugen. Unten ohne Niederlage und in der Mitte deutlich im Plus. Das schlägt sich auch auf die TTR Werte nieder und wird ihn mindestens ins mittlere Paarkreuz befördern. Unten lief es in der Hinrunde für Frank und Bernie schlecht. Von Franks verlorenen Spielen waren mindestens 70 % im 5. Satz verloren gegangen. Da kommt Frust auf. Bernie schlug sich etwas besser, insgesamt aber auch deutlich im Minus. Nach vorherigem Trainingslager in Osteuropa zu weinig für den Aufwand….  

Die Rückrunde wird hart. Wollen wir hoffen, dass wir einen ähnlichen Start wie in der Hinrunde hinkriegen. Unser nächster Gegner wird die nette Truppe aus Derendorf sein. Auch die stecken unten drin….            

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.