Granne TT

 

Granne TT

Es waren zwar keine Tribünen ausgefahren und es waren auch keine Schiedsrichter anwesend, aber trotzdem war es eine tolle Atmosphäre in der großen Düsseldorfer Halle, auf rotem Boden und an blauen Tischen, eben dort, wo sonst auch die Erste um ihren Star Timo Boll ihre Bundesligaspiele austrägt. Auch die Zweitvertretung der Borussia und die Damen hatten ein Punktspiel, und mit zahlreichen Zuschauern wurde der Abend zu einem kleinen event. Dennoch wussten wir am Ende nicht so recht, ob wir uns nach dem 8:8 gegen die Dritte nun freuen oder ärgern sollten. Denn immerhin lagen wir zwischenzeitlich bedrohlich weit mit 4:7 im Rückstand und mussten schon mit dem Schlimmsten rechnen. Doch das Resümee fiel rückblickend dann trotz des Unentscheidens doch nicht so positiv aus, denn erstens trat die Reserve der Reserve von Timo Bolls Team in abstiegsverdächtiger Aufstellung an und zweitens hatte wohl niemand ein 0:4 im oberen Paarkreuz von Christoph und Patrick auf dem Plan. Dafür sprang dann das mittlere Paarkreuz ein. Granne war die Souveränität in Person, gab nur einen einzigen Satz im Einzel ab und blieb auch im Doppel mit Christoph ungeschlagen. Aber auch der an Position Vier aufgerückte Bernhard glänzte mit zwei Siegen. Bei Wolfgang platzte nach bereits guter Leistung im Doppel im Spiel gegen Carsten Schmidt so richtig der Knoten und mit einem seiner besten Spiele in den letzten Monaten bescherte er uns den 7:7 Ausgleich. Zwar ging Frank Persy an diesem Abend überraschend leer aus, doch das Schlussdoppel war dann nur noch Formsache. Gegen Ronsdorf haben wir noch genügend Luft nach oben, und mit unserer neuen Nummer Eins Jens wollen wir dem Favorit ein Bein stellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.