Gesamt

Kuchen

 

Buffet

Es fehlte uns an nichts, danke an alle Spender.

Der grobe Ablauf stand vorher schon fest. Wie im letzten Jahr wollten wir auch diesmal die Mixed-Paarungen vor jeder Runde neu losen. Dies ist nicht nur am fairsten, sondern hat auch den Charme, dass Gespräche an der Platte nicht Mangelware wurden. Zugegeben manch einer braucht dazu gar keinen Partner, aber die meisten finden es doch netter. Gerade für TTC Neulinge ergibt sich so eine gute Gelegenheit einander kennen zu lernen.

 

 

Unklar war nur wie viele Runden wir spielt wollten. Ein paar einzelne sprachen von 6 bis 7 Runden??

Tommy2

 

 

Da konnte Tommy beim Zuschauen nur staunen.

Losung

Lächerlich!! Wo sind wir den hier? Beim TTC oder im Kindergarten? Wer uns kennt, der weiß, dass er mit dem Vorschlag nicht bei uns landen kann. Und seien wir mal ehrlich, es war vorher nicht wirklich unklar wie viele Runden gespielt werden, ist doch logisch! Natürlich alle die möglich sind.

Das hieß für die Damen, dass sie schlappe 15 und die Herren 13 Mixed spielen würden. Und außer vereinzelte, leise Jammerlaute, sprach keiner ernsthaft dagegen. Alles andere hätten wir auch nicht gehört!

BabysNachdem das geregelt war, wir uns mit unserem umfangreichen Buffet, Kaffee-Tafel, Deko-Lichterschlauch und Sitzgruppe gemütlich nieder gelassen hatten konnte es losgehen. 

Marie

Start 15:00 Uhr

Es gingen immer 11 Mixed und eine Herren-Paarung an die Platten und zwei Herren mussten pro Runde aussetzen. Eigentlich eine optimale Sache!!

Denn sooo hatten auch die Herren eine Chance den Abend konditionell zu überstehen.

Jeder wollte den Titel der Mixed-Königin, des Mixed-Königs für sich beanspruchen. Aber verzwickt, verzwackt, ist es nicht nur wichtig einen starken Partner an seiner Seite zu wissen, sondern mit vermeintlich schwächeren Kollegen, auch einen schwächeren Gegner zu gelost zu bekommen. Aber schwach ist echt relativ, denn mir sind keine Schwachen Gegner begegnet.

J Wo  Brocki Franzi
IMG 4346IMG 4338 Andreas

So nahm das Turnier seinen Lauf und nach und nach kristallisierten sich erste Favoriten heraus. Auffällig bei den Damen, Bianca. Sie war in Runde 10 immer noch ungeschlagen und setzte sich so recht unangefochten an die Spitze. Bei den Herren ging es diesmal weitaus knapper zu. Stefan, Patrick, Granne und Christoph lagen bis zu letzt ganz dicht beieinander.

Am Ende, Ortszeit 23:00Uhr, hieß die Mixed Königin, Bianca mit 12 von 15 gewonnenen Partien und der diesjährige
Mixed-König, Stefan mit 12 Siegen von 13 Matches. Noch mal, herzlichen Glückwunsch!

 

BI Brod

stefan
 Das Endergebnis hier im Überblick
Mixed2013
Aber was heißt am Ende?

Am Ende waren wir noch lange nicht, da noch irgendein Schlauberger die Idee hatte, „Wir könnten doch noch große Platte spielen“
Und schwuppdiwupp, stand die Konstruktion. Also schickten sich noch gut die Hälfte von uns an, nach 8 Stunden Tischtennis, Rundlauf um vier Platten zu spielen. Und hier hatten plötzlich ganz andere Kandidaten die Nase vorne. Pascal kam ein uns andere mal ins Finale und ging dort als Sieger hervor. Und auch Sarah konnte dabei ihre bekannte Laufstärke zum Vorteil nutzen.
  Grosse Pla

  

 pascal
Um 1:00Uhr beendeten wir dann den großen Spaß, da 10 kleine Ouzos noch in einer Disco ab-zappeln wollten, Bewegung soll ja gesund sein.
Nach dem großen Hallen-Feuerwerk, ließen wie unser TOP SPORT- Styling, am Eingang des Apollo 21, einer intensiven Einlasskontrolle unterziehen,  griffen für Rebecca noch mal tief in die Uralttrickkiste und ließen für sie den jugendlichen Franzi-Charme spielen.
In der netten Location machte sich dann doch schnell die Müdigkeit breit, Brodi ließ sich glatt von zwei Mädels einen Drink von Tisch klauen und Heike schafft es die Treppen nur mit Mühe und blauem Zeh zu erklimmen. Um ca. 4:30Uhr war der geniale Tag dann leider doch vorbei.
 
In der Woche darauf hörten wir dann von nicht wenigen, dass verschiedene Stellen des Körpers mit Abwehrreaktionen auf so viel Bewegung reagiert hatten (man nennt es auch Muskelkater). Aber alle waren sich einig, dass es abermals ein großer Erfolg war und wir am 04.01.2014 wieder am gleichen Ort zur Stelle sein werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.