…die Spiele gegen Fortuna Wuppertal haben eine lange Tradition. Der Ausgang war stets eng und es fiel selbst den Experten schwer einen brauchbaren Tipp abzugeben. Seitens der Fortuna hing in der Vergangenheit immer viel davon ab, ob Linkspfote „Tokke“ mit an Bord ist. Diesmal fehlte Standbyspieler Seidler und wurde durch Routinier Osthoff ersetzt. Wir werden bis auf weiteres auf Tim Feldmann verzichten müssen, der sich das Schlüsselbein gebrochen hat und länger ausfallen wird. Bei Christophs Begrüßung pflichtete Fortuna Kapitän Hessi ihm dann auch bei, dass im Grunde ergebnistechnisch alles möglich ist. Von einem 9:0 bis zu einen 7:9. Das es am Ende mit einem 9:1 zu unseren Gunsten ausgeht, hätte vorher niemand gerechnet. Es lief diesmal aber auch „Alles“ zu unseren Gunsten. Hübi und David liessen beim 3:0 gegen Themel/Martin nichts anbrennen. Patrick und Timmi sorgten nach fünf Sätzen für das erhoffte Break gegen Hesselnberg/Fittig. Im Doppel drei setzten sich Christoph und Jens wie erhofft gegen Appelmann/Osthoff durch. Das war ein Start nach Maß. Als dann vorne David ein kleines Traumata gegen Themel in einen 4 Satzsieg ummünzen konnte und der mit Trainingsrückstand spielende Hübi die Partie gegen Fittig drehen konnte, stand es bereits 5:0. In der Mitte dann der erste Punkt für Fortuna Wuppertal. Patrick musste gegen Hessenberg gratulieren, der im mittleren Paarkreuz am Ende der Saison aber auch zu den Top Drei zählen dürfte. Timmi machte gegen Martin Tim nach vier Sätzen den Sack zu und kriegt langsam auch wieder mehr Lust auf Tischtennis. Als dann Jens gegen Lieblingsgegner Osthoff gewann und Christoph seine Negativbilanz gegen Appelmann korrigierte, stand man mit 8:1 bereits kurz vorm Sieg. Ex Fortune David konnte dann seine gute Form mit dem zweiten Sieg krönen und in einer engen Partie Arne Fittig im Entscheidungssatz bezwingen. Hübis bereits erzielter Sieg gegen Themel zählte dadurch schon nicht mehr. Nach zuletzt eher wechselhaften Leistungen würden wir dieses Wochenende natürlich gern kompensieren. Aktuell sind wir wieder Tabellenführer. Nächste Woche gegen Refrath wartet die wahrscheinlich stärkste Mannschaft der Liga. Mal schauen, ob da was drin ist…..   

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.