Nach dem deutlichen 1:9 in der Vorwoche im Derby gegen den ASV stand diese Woche das so wichtige Spiel beim Tabellenschlusslicht Heiligenhaus II auf dem Plan. Alles andere als ein Sieg würde den Abstieg wohl besiegeln.

Am ungewohnten und ungeliebten Freitag lief es zu Beginn relativ gut. Mit 2:1 Doppeln konnte die Zweite in die Einzel gehen. Während Olli seiner Form nach der langen Pause noch deutlich hinterher lief, konnte Maik wenigstens einen Ehrenpunkt am oberen Paarkreuz ergattern.

Ismail, der in der Mitte teilweise etwas unterfordert wirkte, unterstrich seine top form mit 2 schönen Siegen. Frank der seine Spiele ausgeglichen gestalten konnte, konnte endlich seinen Bann zerschlagen und ein Spiel für sich entscheiden.

Am unteren Paarkreuz dann wurde das Spiel letztendlich gewonnen. Martin (2x) und Wolfgang (1x) blieben hierbei ungeschlagen.

Dieser so wichtige 9:5 Sieg sollte zwar etwas geschmälert werden, da die Konkurrenz um den rettenden Relegationsplatz überraschend auch gewann, aber mal wieder Gewinnen tut auch ganz gut. Trotzdem blieb die Freude nach dem 9. Punkt größtenteils aus. Zu groß ist noch die Aufgabe in den nächsten Wochen.

Am Samstag gegen den schon fast feststehenden Meister aus Velbert gibt es erstmal nur Schaulaufen. Aber die danach folgenden beiden Spiele gegen Solingen 45 und Solinger Wald entscheiden dann ob man nächstes Jahr wieder in der Bezirksklasse spielen muss oder noch ein Jahr in der Bezirksliga mithalten darf.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.