Natürlich geht die Mannschaft auch aus ihrer aktuellen Tabellensituation mit dem Ziel in ein Spiel etwas Zählbares für die Tabelle mit zu nehmen. Hatte man doch in der Hinrunde gegen Remscheid auch Ersatzgeschwächt einen Punkt mitgenommen, wurde dieses Ziel auch noch gestärkt. Mit der planmäßigen Aufstellung und nur wenigen leichten körperlichen Einschränkungen gab es auch gute Voraussetzungen für diesen nächsten Kampf in der Birkenhöhe.

Es dauerte aber nur wenige Minuten bis die Brutalität des Abstiegskampfes wieder zugeschlagen hat. Die bisherige Paradedisziplin – die Eingangsdoppel – war ein kompletter Reinfall. Mit 9:2 Sätzen war man hier nahezu Chancenlos.

Lichtblick in einem doch trüben Spiel(all)tag war Ismail, der seine Form wieder gefunden hat. Mit zwei eindrucksvollen Siegen am oberen Paarkreuz sorgte er fast im Alleingang dafür, dass der Tag nicht in einem Debakel endete. Positiv auch die Entwicklung von Martin und Maik, die jeweils auch einen Punkt auf das Plus-Konto einfahren konnten.

Frank, Peter und Wolfgang gingen leer aus und vergaben hier teils deutliche Vorsprünge. Die Angst vorm Gewinnen wächst immer weiter.

Am Ende vom Tag geht Remscheid als hoch verdienter Sieger mit 9:4 aus der Birkenhöhe raus. Sie waren in fast jeder Situation einfach die besseren Spieler am Tisch.

Randnotiz1: Vielen lieben Dank an die doch wieder angereisten Fans (insbesondere die Spielerfrauen), die zwar teilweise schönen Tischtennis haben sehen können, aber meistens nur vom Gegner.

Randnotiz2: Weil ich öfter gehört habe während dem Spiel „schon wieder knapp verloren“, „wieder in der Verlängerung“… Von den Sätzen die in die Verlängerung gingen stand es am Ende 7:8 aus Sicht des TTC. Bedeutet ein ganz normaler Wert im Tischtennis. Aber das zeigt, in wie weit der Fokus aktuell auf den negativen Dingen liegen

Randnotiz3: Es besteht Hoffnung, das Olli, der Langzeitverletzte bald wieder ins Geschehen mit eingreifen kann.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.