Nachdem in der vergangenen Woche mit drei Verstärkungspielern aus der dritten Mannschaft ein knapper Sieg gegen Essen Kettwig errungen werden konnte, legte die zweite Herren gegen den RTV nach.

In einem nicht hochklassigen Spiel konnte man an die bisherigen Doppelleistungen anknüpfen und ging mit 2:1 aus den Eingangsdoppeln. Im oberen Paarkreuz gab es leider nicht mehr als eine Punkteteilung. Die Mitte zog auch mit einem Untentschieden nach. Im unteren Paarkreuz kamen zwei Punkte.

Auch im zweiten Durchgang gabe es im oberen Paarkreuz nur eine Punkteteilung. Allerdings konnten dann Maik und Martin ihre Spiele jeweils souverän gewinnen und den Gesamtsieg einfahren.

Zusammenfassend ein Arbeitssieg in einer Halle mit lähmenden Lichtverhältnissen.

Einziger Lichtblick: Die Halle ist definitv besser beheizt als die Birkenhöhe.

Nachtrag zum Spiel gegen Essen Kettwig:

Wir möchten uns noch für die Unterstützung durch Thorsten Schwabedissen, Martin Brockmann und Stefan Loepke bedanken, die mit ihrem Einsatz im vergangenen Spiel unsere Anwärterchancen auf einen Aufstiegsrelegationsplatz für uns gewahrt haben.

Nachdem wir nun auf dem zweiten Tabellenplatz sind und gute Chancen haben, diesen in der Hinrunde zu verteidigen, haben wir uns entschieden, nicht mehr nur um den Klassenerhalt zu spielen.

Das nächste Spiel gegen Ronsdorf findet am Donnerstag den 19.11. als vorverlegtes Spiel statt. Dementsprechend benötigen wir hoffentlich keinen Ersatz, was zur Entlastung für die Dritt beitragen sollte. Der Einsatz von Bernhard ist allerdings noch nicht finale geklärt.

Wir würden uns über zahlreiche Gäste sehr freuen.

Autor: Peter
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.