Am vergangenen Samstag stand für uns das letzte reguläre Saisonspiel gegen Brakel auf dem Plan. Wir wussten schon vorher, dass wir gewinnen müssen, um Vizemeister zu werden und somit die Relegation zur Oberliga spielen zu können. Leider plagte Bianca ein paar Tage zuvor ein böser Schmerz im Knie, so dass wir kurzfristig Rebecca aktivierten, die trotz der unmenschlichen Spielzeit sofort einsprang. Aufgrund einer familiären Veranstaltung baten wir nämlich die Gastgeber aus Brakel schon früher spielen zu können. Das „früher“ war dann gleich mal 10.00 Uhr morgens – und das bei der längsten Auswärtsfahrt der gesamten Saison. Brodi fuhr uns aber sicher nach Ostwestfalen und auf der Fahrt hatten wir genug Zeit zum spekulieren. Das Hinspiel gegen Brakel ging mit einem 8:4 eigentlich relativ deutlich an uns, jedoch gab die gegnerische Nummer eins im Doppel und auch nach ihrem ersten Einzel auf, so dass wir uns nun schon ein wenig Sorgen machten, ob das mit dem Sieg auch so klappt.

In Brakel angekommen legten sich unsere Befürchtung dann aber etwas, da die Nummer Eins der Gastgeber, Patricia Nitzsche, unter einer Mandelentzündung litt und die Nummer vier, Franziska Rudolph, beruflich unterwegs war. Unsere Gegner prophezeiten uns also schon einmal, dass es schnell gehen würde. Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und waren noch nicht all zu siegessicher. Der Teufel ist schließlich ein Eichhörnchen … 😉

Jedoch sollten die Prophezeiungen der Brakeler wahr werden, denn wir hatten bei einer Spieldauer von einer Stunde und 40 Minuten eine deutlich längere Fahrzeit von knapp vier Stunden. Nach den Doppeln gingen wir mit 2:0 in Führung. Franzi und Tabea gönnten sich nur einen Satz lang eine kleine Auszeit, während Sarah und Rebecca in einem heiß umspielten Match kämpften, schließlich aber mit 3:2 gewannen.

In den Einzeln gingen dann auch nur zwei Spiele in den vierten Satz, alle anderen Spiel gewannen wir mit einem 3:0. Nach besagter einer Stunde und 40 Minuten stand es dann schließlich 8:0 für uns und die Vizemeisterschaft war gesichert. Vielen Dank an unseren Fahrer und die Zuschauer, die sich so früh morgens auf den Weg gemacht haben!

Am kommenden Wochenende steht nun unsere Relegation in die Oberliga an. Vielleicht spielen wir diese sogar in der heimischen Birkenhöhe. Sobald wir genauere Infos haben, werden wir euch informieren und hoffen auf Unterstützung! 🙂

Eure, 1. Damen.

 

Autor: Tabea

3 Kommentare
  1. Sigrid Meier
    Sigrid Meier sagte:

    Diesmal hatten wir ja das Glück mit der kurzen Anreise.
    Wir wünschen euch viel Erfolg am Samstag. ?✊.
    Liebe Grüße aus OWL

    Sigrid und Michael

    Antworten
  2. Uwe Herbst
    Uwe Herbst sagte:

    Wir wären schneller bei Euch, als Ihr in Brakel ;-)……..
    Glückwunsch und viele Grüße von den beiden größten Fans Iris und Uwe.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.