Nachdem wir so langsam dachten, dass wir uns nach den ersten Spieltagen mittlerweile mit dem Reglement der Oberliga vertraut gemacht hätten, erwartete uns dieses Wochenende in Holzbüttgen noch vor Spielbeginn die nächste Lehrstunde. Es sollten doch bitte die Belagnummern notiert werden. Etwas erstaunt schauten wir auf unsere Schläger, wurden fündig und leisteten brav folge. Tabea scherzte noch über Biancas Belag mit der Nummer 21-007, ohne zu wissen, dass genau dieser wenig später zum Problem werden würde. Denn leider stand zwar 21-006, jedoch nicht 21-007 auf der Liste des Oberschiedsrichters. 007 war also auf geheimer Mission und es musste ein neuer Schläger her. Schwierig mit jeweils nur einem Exemplar im Gepäck. So führte der Weg zur Nachbarbox, wo die Herren von Mettmann-Sport ihr Auswärtsspiel bestritten und Sarah bei ihren alten Bekannten einen neuen Schläger für Bianca organisieren konnte. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle. (Falls sich einmal ein Mettmanner auf die TTC-Website verirren sollte. 😉 )

img_2729

An den Papierkram vor dem Spiel haben wir uns mittlerweile gewöhnt. 

Das Spiel konnte also doch noch in voller Besetzung beginnen. Doch auch ein neuer Schläger, Plastikbälle und die Unterstützung der mitgereisten Fans Hans-Peter, Martin und Martin brachten uns nicht auf die Erfolgsspur zurück. Gegen eine in Bestbesetzung antretende Holzbüttgener Mannschaft mussten wir die zweite Lehrstunde des Abends hinnehmen. Es gelang uns zwar, die Satzausbeute der Vorwoche zu verdoppeln, ein bis zwei durchaus verdiente Ehrenpunkte blieben uns allerdings auch diesmal verwehrt. Somit endete ein Abend, der in großer Aufregung begann, schließlich in einem ernüchternden 0:8.

Eure 1. Damen

 

 

Autor: Sarah

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.