„So habe ich mir die Oberliga eigentlich vorgestellt“ war Tabeas treffendes Fazit nach der ernüchternd deutlichen 0:8 Niederlage gegen eine starke Mannschaft aus Mariaweiler.

Nachdem es zu einem Aufeinandertreffen mit Mariaweiler bereits zweimal in der Auftiegsrelegation hätte kommen sollen, uns dann jedoch erspart blieb (wie man im Nachhinein festhalten muss), blickten wir mit Neugier auf das erste Duell mit diesem schon fast „altbekannten“ Gegner. Wir wollten in Bestbesetzung mit Tabea, Sarah, Bianca und Franzi dagegen halten.

Am Ende des Abends mussten wir allerdings resümieren, dass wir zwar in den meisten Duellen ordentlich mitspielten, es uns in den entscheidenden Ballwechseln jedoch nicht gelang zu punkten. Lediglich Tabea hätte gegen die gegnerische Nummer 2 beinahe den Ehrenpunkt einfahren können. Doch auch da fehlte im fünften Satz das letzte Quäntchen zum Sieg. Dementsprechend schnell konnten wir dann unter die Dusche und die zweite Herren anfeuern.

Beim nächsten Auswärtsspiel am kommenden Samstag in Holzbüttgen (mit Plastikbällen) werden wir nach dem Motto „Neue Bälle, neues Glück“ den Kampf um zwei Auswärtspunkte wieder aufnehmen.

 

Eure 1. Damen

 

Autor: Sarah

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.