Und es lief nach Plan. Aus den Doppeln gingen wir mit einem 1:1 und auch das obere Paarkreuz endete 1:1, wobei Sarah gegen die gegnerische Nummer 1 gewinnen konnte und Tabea leider nach einem hart umkämpften ersten Satz ihr Einzel abschenken musste. Auch aus dem unteren Paarkreuz nahmen wir wieder ein 1:1 mit. Bianca erfüllte in einem engen Fünfsatzmatch ihre Pflicht, wohingegen Katja leider nach ebenfalls engen fünf Sätzen den Kürzeren zog. Im Anschluss lief dann fast alles für uns. Das erste kleine Wunder schaffte Tabea durch ihren Sieg gegen die Nummer 1 und auch Bianca und Sarah erfüllten Ihre Pflicht. Leider schrammte Katja erneut knapp an einem verdienten Sieg vorbei. Also gewannen Tabea und Bianca auch noch ihre nächsten Einzel und machten den Sack zu. Am Ende stand also sogar ein relativ deutliches 8:4, was zuvor wohl kaum einer für möglich gehalten hätte.

Jetzt heißt es noch 3 Punkte aus 3 Spielen und der Relegationsplatz mit Ziel neuer NRW-Liga ist gesichert. Weiter geht es Sonntagmorgen in aller Frühe beim FTV Düsseldorf.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.